SF-Fantasy.de - Lese-Tipp: Die letzte Flut
kopfgrafik
SF-Fantasy.de




Bücher
 
Übersicht >> Die letzte Flut
 
   
Originaltitel:   Flood
Autor:   Stephen Baxter
Übersetzer:  
Verlag:   Heyne
Seiten:   752 S., geb.
Genre:   SF Natur Thriller
VÖ-Datum:   25.05.2009
ISBN:   978-3-453-26630-8
Autoren Homepage:   http://www.stephen-baxter.com/
     
    bestelbar bei Amazon 
       
     
UF-O-Meter:         
       
   

Es ist das Jahr 2015 - der Meeresspiegel steigt rasant

Die Menschheit vor ihrer größten Herausforderung: Städte werden überflutet, Millionen von Menschen sind auf der Flucht. Es scheint, als könne niemand die verheerende Flut aufhalten. Da macht die Klimaforscherin Thandie Jones eine atemberaubende Entdeckung. Und der Wettlauf mit der Zeit beginnt ...

Was geschieht, wenn der Meeresspiegel steigt? Nicht nur um einige Meter – sondern um einige Kilometer? Was würde das für unsere Zivilisation, unser Leben, unsere Zukunft bedeuten? Dieses Szenario wird in Stephen Baxters Roman „Die letzte Flut“ erschreckende Realität: Zahllose Städte werden überschwemmt, ganze Staaten verschwinden, Millionen von Menschen versuchen, sich in höher gelegene Regionen zu retten. Doch das Wasser steigt weiter, und überall beginnen hektische Aktivitäten, um die Menschheit vor dem völligen Untergang zu bewahren: Schwimmende Habitate sollen errichtet werden, ja man denkt sogar daran, einen Teil der Zivilisation ins Weltall zu verlegen. Bis eine Gruppe von Klimaforschern eine dramatische Entdeckung macht: Es scheint, als würde sich der Planet Erde durch die Flut von seinen Bewohnern befreien wollen. Aber kann das wirklich sein? Und was kann man dagegen ausrichten?



>> Buchtrailer



Stephen Baxter schont seine Leser nicht. Gleich auf den ersten Seiten steigt man voll in die Handlung ein und landet mitten in einer Geiselnahme, die wie man kurz darauf erfährt schon 5 Jahre währt und blutig beendet wird. Die Geiseln, Wissenschaftler und Militärangehörige, in den Jahren der Gefangenschaft und Folter eng zusammengeschweißt, werden zu den Protagonisten des Buches, aus deren Sicht wir das Ende der Erde, wie wir sie kennen, miterleben werden.
Die Geiseln sind Lily und Helen, die durch ein Vergewaltigung ein Kind in der Gefangenschaft bekam, sowie Gary, Pier und John, der die Befreiung aus der Geiselhaft nicht mehr miterlebt. Aber duch ihn lernen wir gleich auch AxysCorp kennen, eine der, wenn nicht sogar DIE (einfluss)reichste Firma der Erde. Wer bei AxysCorp beschäftigt ist ist privilegiert und wird nicht im Stich gelassen. Und so ist es auch ihre enge Beziehung zu AxysCorp und ihre außergewöhnliche Geschichte, die die Hauptdarsteller dieses Buches, die Geiseln und deren Bezugspersonen, überhaupt so lange überleben lässt, dass wir die Geschichte der Welt mitverfolgen können.

Kurz nach ihrer Befreiung entdecken die Überlebenden, dass sich die Welt verändert hat und mit ihr sämtliche ihnen bekannten Klimamodelle. Die Überflutung von London, die wir am Anfang des Buches erleben, ist nur ein Vorgeschmack dessen was auf den Leser noch zukommt. Und der Meeresspiegel steigt und steigt... 2016 um einen Meter, am Ende des Buches im Jahre 2052 ist der letzte Berg der Erde bezwungen und die nächste Generation auf „Waterworld“ kennt es schon gar nicht mehr anders und alles was bleibt ist Hoffnung...

Stephen Baxters Geschichte ist flüssig und spannend geschrieben und trotz der vielen tragischen Ereignisse wird sie nie zu deprimierend. Ein Buch wie ein Katastrophenfilm, die Handlung ist meist sehr temporeich, aber doch nie platt, denn der Autor macht sich seine Gedanken wo es mit der Menschheit hingehen wird, wenn es zu solchen katastrophalen Ereignissen kommen würde und er spiegelt so ziemlich jede Möglichkeit wieder. Die einen rücken zusammen und helfen sich gegenseitig, die anderen werden kriminell, Kriege entstehen und jede Moral wird ausgesetzt. Schnell wird auch klar, dass wie immer die Armen die Verlierer sind, während die Reichen die Mittel und Wege haben, so lange es geht, für ihre Sicherheit zu sorgen. Aber natürlich kommt irgendwann der Punkt wo auch dieses Gesetzt aufgehoben wird, wenn es nämlich keinen Besitz mehr gibt, außer dem, den man am Leibe trägt.

Natürlich gibt es auch ein paar unlogische Punkte, wie der dass doch erstaunlich lange das Energienetz aufrecht erhalten wird, was natürlich dramaturgisch anders schlecht zu lösen gewesen wäre, damit es zwischen den Protagonisten, die inzwischen global in alle Winde verstreut waren, weiterhin, wenn auch zögerliche Interaktion zustande kommen konnte. Außerdem ist auch fraglich, ob es wirklich so viele unterirdische Wasserreserven gibt, dass es zu solche ein Flut kommen könnte, aber das ist eben der fiktive Teil der Geschichte und es wird auch nicht schlüssig erklärt, ob die Menschheit wirklich der Auslöser dieser Flut ist, oder ob es sich vielleicht um einen erdgeschichtlichen Zyklus handelt. Aber das ist auch gar nicht das Hauptthema dieses Buches, im Mittelpunkt stehen die Menschen und ihre Entwicklung, ihr Verhalten, was das persönlich Wichtigste für einen Menschen ist, wo ihre Zukunft ist und ähnliche Dinge.

Ein wirklich sehr zu empfehlendes Buch, dessen 751 Seiten sich überraschend schnell weg lesen.

Während ich diese Besprechung hier geschrieben habe, kamen gerade Sintflutartige Regengüsse vom Himmel herabgeströmt, doch jetzt kommt die Sonne heraus.... Wer die letzte Flut gelesen hat, wird die Welt danach mit anderen Augen betrachten!

K. Tanger
       
       
 

 

 
Weitere Bücher von Stephen Baxter:
  • Die Zeit-Verschwörung 01: Imperator / Time Tapestry 1: Emperor
  • Die Zeit-Odyssee / Time´s Eye
  • Wächter / Firstborn
  • Die letzte Flut / Flood
  • Die letzte Arche / Ark
  • Der Lange Krieg / The Long War
  • Ultima / Ultima

     




    + Eingabe eigener Kommentare: - zur Abgabe eines Kommentars bitte hier klicken



    Name:   
    Kommentar:  
     
    E-Mail: (wird ver�ffentlicht!)
    E-Mail: (wird nicht ver�ffentlicht!)
     
    Wohnort:   
     
    Internet:   
    Internetbeschreibung:   
    (Beschreibung, ohne http://)
     
      
    Leave this field empty




    + Kommentare lesen (0):


    Zur Zeit liegen keine Kommentare vor! Aber vielleicht m�chten SIE einen schreiben!?





  • Veranstaltungen

  • Destination Star Trek Germany: 27.04.2018-29.04.2018 in Dortmund
  • Berliner Comic & Manga Messe Berlin: 29.04.2018-29.04.2018 in Berlin
  • Medieval Fantasy Convention - Potter - Special: 05.05.2018-06.05.2018 in Solingen
  • Metstübchen-Con 2018: 10.05.2018-13.05.2018 in Sievershausen
  • DFDF 2018: 11.05.2018-13.05.2018 in Bad Salzdetfurth

  • Veranstaltung eintragen

    Trekdinner Berlin
    Jeden 3. Samstag im Monat!

  • andere TDs & Stammtische


  • Con & Event-News
  • Lesung Kai Meyer: Die Krone der Sterne (Berlin): Gestern Abend stellte Kai Meyer, in Zusammenarbeit von S. Fischer Verlag/TOR und dem Georg Büchner Buchladen im Palais in der Kulturbrauerei in Berlin, seinen im Januar erschienenen Roman „Die Krone der Sterne“ vor ...
  • The Man in the High Castle - Start der 2. Staffel: Heute (16.12.2016) startet die 2. Staffel von The Man in the High Castle bei AmazonPrime vorerst in der englischen Original-Version bevor die Serie ab ab 13. Januar 2017 auch in der deutschen Synchronfassung abrufbar sein wird. [update: Video zur Q&A mit Rupert Evans hinzugefügt]
  • Heroes Diner Berlin: Einmal mit Superhelden speisen? In Berlin soll das nächstes Jahr möglich werden...
  • Interviews von der Berlin ComicCon: James Marsters & Greg Grunberg: Interview in English language (German description below) Wenn man keine langen Interviews bekommt, dann macht man halt eine Limonade 'draus.
  • Eine neue Con am Phantastik-Himmel: Nächstes Jahr im September veranstaltet der Verlag in Farbe und Bunt zum ersten Mal eine Convention, die Phantastika - Das Festival der Phantastik ...

  • Mittwoch, 25.04.2018

    Humans 2.0-Gewinnspiel


    Mitarbeiten Kino-Tipps
    05.04.2018: Das Zeiträtsel youtubeicon
    05.04.2018: Ghostland youtubeicon
    05.04.2018: Ready Player one reziufo youtubeicon
    12.04.2018: A Quiet Place youtubeicon
    19.04.2018: Ghost Stories youtubeicon
    26.04.2018: A Beautiful Day
    26.04.2018: Avengers 3: Infinity War youtubeicon
    26.04.2018: Early Man - Steinzeit bereit youtubeicon
    10.05.2018: Blumhouse präsentiert: Wahrheit oder Pflicht youtubeicon
    10.05.2018: Isle of Dogs - Ataries Reise youtubeicon
    10.05.2018: Rampage youtubeicon
    17.05.2018: Deadpool 2
    24.05.2018: Solo: A Star Wars Story
    07.06.2018: Jurassic World 2: Das gefallene Königreich
    21.06.2018: Ocean's 8 youtubeicon
    >> weitere Informationen...
    >> alle Starttermine 2018 im Überblick

    DVD-Tipps
    22.03.2018: Salyut-7
    26.04.2018: House Harker - Vampirjäger wider Willen reziufo
    >> weitere Informationen...
     
    (reziufo - Rezi online / youtubeicon - YouTube-Trailer verlinkt)

    Buch- und Lese-Tipps
    Neuerscheinungen:
  • Die Gabe von Naomi Alderman
  • The Shape of Water von Guillermo del Toro, Daniel Kraus
    reziufo Artemis von Andy Weir
  • Der dunkle Wald von Cixin Liu
  • Die Spiegel von Kettlewood Hall von Maja Ilisch
  • Die Stimmen des Abgrunds von Peter V. Brett
  • Blutfelsen von Ju Honisch
    >> weitere Informationen...

    CD- & Hörbuch-Tipps
    Zur Zeit liegen keine aktuellen CD-Tipps vor!
    Bitte schauen Sie doch in unser Archiv! >> weitere Informationen...

    Vampir-News
  • Serien und Filme im Juli neu bei Amazon prime video
  • Teen Wolf Staffel 1 ab März auf DVD und Blu-ray
  • Konzertbericht James Marsters auf der Comic Con Berlin
  • Pressekonferenz der Comic Con Berlin
  • Start des 30. Fantasy Filmfest
  • Höllischer Neustart auf Amazon Prime: Lucifer
  • Cinemax bestellt George R.R. Martins The Skin Trade Script
  • The Walking Dead-Marathon bei RTL II
  • The Strain im deutschen Free-TV!
  • Drehstart von Die Vampirschwestern 3



  • HOME | PODCAST | BÜCHER | KINO | TV | BILDER | GÄSTEBUCH | LINKS | IMPRESSUM
    Copyright © 2007-2015 by SF-Fantasy.de