SF-Fantasy.de - Lese-Tipp: Du oder ich
kopfgrafik
>> SF-Fantasy.de auf Facebook




Bücher
 
Übersicht >> Du oder ich
 
   
Originaltitel:   Dualed
Autor:   Elsie Chapman
Übersetzer:   Alexandra Baisch
Verlag:   Droemer Knaur
Seiten:   336 S., HC
Genre:   Dystopie Thriller Jugendbuch
VÖ-Datum:   02.04.2013
ISBN:   978-3-426-65329-6
Autoren Homepage:   http://elsiechapman.com/
     
    bestelbar bei Amazon 
       
     
UF-O-Meter:         
       
    Dualed 1

Dystopisches Jugendbuch, mit dem Kernthema, dass in einer zukünftigen Gesellschaft immer 2 Versionen einer Person existieren, von der nur die stärke überleben darf. Eine tolle Idee, spannend geschrieben, aber letztendlich wurde die Idee leider nicht so komplex ausgearbeitet wie erhofft.

Die Fortsetzung Divided ist für das Frühjahr 2014 geplant.



In einer nahen Zukunft gibt es die Stadt Kersh, die einzige Festung gegen den Krieg und die Verwüstung, die draußen toben. Um das Überleben zu sichern, haben die Boards, die die Stadt regieren und auch die Fortpflanzung der Menschen überwachen, eine Regel eingeführt: jedes Kind zwischen 10 und 20 Jahren muss wenn es irgendwann in diesem Zeitraum aktiviert wird, mit seinem genetischen Doppelgänger auf Leben und Tod kämpfen. Der Gewinner darf weiterleben und wird zu einem Vollendeten, mit allen Privilegien, die damit verbunden sind. Der Verlierer stirbt als Unvollendeter. Weigern sich beide Substitute, wie die aktivierten Doppelgänger genannt werden, miteinander zu kämpfen, sterben beide nach dem Ablauf der Frist von 31 Tagen.
Doch das System ist nicht perfekt. Nicht immer geht der Stärkere aus dem Kampf als Sieger hervor. Oft ist es auch der mit dem dickeren Geldbeutel, denn reichere Substitute greifen nicht selten auf einen Auftragskiller zurück – einen Striker!

West Graven, die ihre gesamte Familie an das System verloren hat, gehört zu den den weniger reichen Bewohnern von Kesh. Eine außerordentliche Kampfausbildung, um ihre Chancen zu verbessern, kann sie sich deshalb nicht leisten. Bei den Strikern kann sie diesen Nachteil ausgleichen und zieht fortan kaltblütig von Auftrag zu Auftrag. Bis sie selber aktiviert wird und sich völlig überfordert fühlt, ihren eigenen Substitut zu beseitigen...

Eigentlich ist die Idee seinem eigenen Ich entgegentreten zu müssen eine ziemlich gute und man hätte so viel daraus machen können. Leider hat die Autorin das nicht geschafft.
Zwar erzählt sie uns einiges aus der bewegten und tragischen Vergangenheit des Hauptcharakters West Grayer, ihre Beweggründe weshalb sie zu den Strikers geht und was sie denkt und fühlt, weshalb sie sich oft so schroff gibt und wie sich die Beziehung zu Chord entwickelt. Aber was mir fehlt ist eine wirkliche Auseinandersetzung mit dem Doppelgänger, der bis fast zum Schluss einfach zu eindimensional als der Feind dargestellt wird. Es wäre sicher interessant gewesen auch den Blickwinkel von der anderen Seite aus zu betrachten und mehr über das andere Ich zu erfahren als dass es besser gestellt und mit intakter Familienstruktur aufgewachsen ist. Daraus hätten sich sicher viele interessante Konflikte ergeben. So fragt man sich nur, weshalb hätte die 'Andere' es weniger verdient weiterzuleben? Nur weil ihre Augen kälter blicken, ist noch kein gute Grund finde ich. Auch die Bewertung der ganzen Situation in der sich alle Kinder befinden, die die Aktivierung durchlaufen müssen findet nicht statt.

Das Buch ist für ein Jugendbuch verdammt brutal, auch wenn die Tötungsszenen nicht weiter plastisch ausgeschmückt sind, bleibt einem bewusst, dass dort ALLE Kinder mit Knarre und/oder Messer in der Tasche herumlaufen – das ist der Altag. Kollateralschäden inklusive. Man wundert sich, dass niemand dagegen aufbegehrt, sondern alle das tägliche Abschlachten einfach so hinnehmen. Wer selber Kinder hat, weiß dass man ziemlich alles tun würde, um den Tod des Kindes zu verhindern.
Da wird man halt angeschossen, naja Hand drauf, das heilt schon wieder. Kugelsicheres Glas und Aufräumkommandos verhindern, dass überall Leichen herumliegen...

Trotz der harten Bedingungen sieht man bei diesem Buch eher als unbeteiligter Zuschauer der Handlung zu als dass man mit der Protagonistin wirklich mitleidet. Die Tribute von Panem, die ja stellenweise ebenso brutal waren, haben mich auf den ersten 50 Seiten schon so berührt, dass ich fast Weinen musste. Dieses Gefühl stellte sich bei Du oder ich leider nicht ein, was definitiv ein Minuspunkt ist. Die Autorin schafft es einfach nicht, den Leser moralisch und emotional tief genug zu erreichen.

Weitere Parallelen zu den Tributen von Panem gibt es auch bei der Aufteilung der Stadt, zwar sind es hier nur 4 Bezirke, Jethro – Industrie, Gaslight – Wasserwirtschaft, Calden – Landwirtschaft, Leyton – Sitz der Boards, Verwaltung und reichster Distrikt, aber auch hier werden die Bewohner der verschiedenen Bezirke ungleich behandelt und sind räumlich wie auch wirtschaftlich voneinander getrennt.

In einer kleinen Nebenhandlung lernen wir Dess kennen, ein 10jähriger Aktivierter, dem West hilft mit der Situation klar zu kommen. Anders als in den Tributen arbeiten West und Dress aber nur für einen Tag zusammen ehe sie jeder ihres eigenen Weges gehen.

Weiterhin gibt es eine Liebesgeschichte, die sich erfreulicherweise nicht in den Vordergrund drängt, sondern in die Geschichte verwoben ist und sich langsam und glaubwürdig entwickelt.

Die Handlung ist am Ende des Buches abgeschlossen, es gibt keinen Cliffhanger oder ähnliches, das auf den Fortgang der Geschichte schließen ließe.

Insgesamt ist die Story sehr spannend geschrieben, man hat ehe man es sich versieht die etwas über 300 Seiten durchgelesen. Wer also eine nicht so tiefgehende spannende Geschichte erwartet, der wird je nach Zeitaufwand ca. 1 bis 2 Tage unterhaltsames, spannendes Lesefutter haben, mit interessanten Dialogen und einer schnellen Handlung.

Wer mehr auf Tiefgründigkeit in einer Story besteht, sollte vielleicht lieber die Hände davon lassen. Zu viele Fragen werden aufgeworfen, zu wenige beantwortet. Da ein 2. Band für nächstes Jahr angekündigt ist, bleibt zumindest die Hoffnung, mehr über die Hintergründe der Stadt und die Boards zu erfahren.

Ein Buch mit einer tollen Idee, einem flüssigem Schreibstil, aber mit Abzug in der B-Note.

Kirstin
       
       
 

 

 


 





Veranstaltungen

  • SPIEL 2019: 24.10.2019-27.10.2019 in Essen
  • Internationale Spieletage SPIEL 19: 24.10.2019-27.10.2019 in Essen
  • OVFF - Ohio Valley Filk Fest 35: 25.10.2019-25.10.2019 in Worthington, Ohio
  • MEX - Manga & Entertainment Expo 2019: 25.10.2019-27.10.2019 in Berlin
  • Weekend of Hell: 02.11.2019-03.11.2019 in Dortmund

  • Veranstaltung eintragen

    Trekdinner Berlin
    Jeden 3. Samstag im Monat!

  • andere TDs & Stammtische

  • Verlosung:
    AdAstra-Gewinnspiel


    Con & Event-News
  • Walker Stalker Germany in Berlin: Am Wochenende fand die erste Walker Stalker Convention in Berlin statt, neben den obligatorischen The Walking Dead-Gästen, war dieses Mal auch Game of Thrones Thema der Veranstaltung ...
  • Lesung Kai Meyer: Die Krone der Sterne (Berlin): Gestern Abend stellte Kai Meyer, in Zusammenarbeit von S. Fischer Verlag/TOR und dem Georg Büchner Buchladen im Palais in der Kulturbrauerei in Berlin, seinen im Januar erschienenen Roman „Die Krone der Sterne“ vor ...
  • The Man in the High Castle - Start der 2. Staffel: Heute (16.12.2016) startet die 2. Staffel von The Man in the High Castle bei AmazonPrime vorerst in der englischen Original-Version bevor die Serie ab ab 13. Januar 2017 auch in der deutschen Synchronfassung abrufbar sein wird. [update: Video zur Q&A mit Rupert Evans hinzugefügt]
  • Heroes Diner Berlin: Einmal mit Superhelden speisen? In Berlin soll das nächstes Jahr möglich werden...
  • Interviews von der Berlin ComicCon: James Marsters & Greg Grunberg: Interview in English language (German description below) Wenn man keine langen Interviews bekommt, dann macht man halt eine Limonade 'draus.

  • Montag, 21.10.2019

    Mitarbeiten Kino-Tipps
    03.10.2019: Gemini Man reziufo youtubeicon
    10.10.2019: Joker reziufo youtubeicon
    17.10.2019: Maleficent: Mächte der Finsternis
    24.10.2019: TERMINATOR: Dark Fate
    31.10.2019: Scary Stories to Tell in the Dark reziufo youtubeicon
    25.12.2019: Spione Undercover youtubeicon
    09.01.2020: Underwater - Es ist erwacht
    13.02.2020: The King's Man - The Beginning youtubeicon
    01.10.2020: The Croods 2
    >> weitere Informationen...
    >> alle Starttermine 2019 im Überblick

    DVD-Tipps
    10.10.2019: Pokémon Meisterdetektiv Pikachu reziufo
    >> weitere Informationen...
     
    (reziufo - Rezi online / youtubeicon - YouTube-Trailer verlinkt)

    Buch- und Lese-Tipps
    Neuerscheinungen:
    Zur Zeit liegen keine aktuellen Lese-Tipps vor!
    Bitte schauen Sie doch in unser Archiv!>> weitere Informationen...

    CD- & Hörbuch-Tipps
    Zur Zeit liegen keine aktuellen CD-Tipps vor!
    Bitte schauen Sie doch in unser Archiv! >> weitere Informationen...

    Vampir-News
  • Die Horrorserie NOS4A2 startet im Juni bei Amazon Prime
  • Good Omens startet am 31. Mai 2019 bei Prime Video
  • Midnight Texas von True Blood-Autorin Charlaine Harris startet auf SyFy
  • Serien und Filme im Juli neu bei Amazon prime video
  • Teen Wolf Staffel 1 ab März auf DVD und Blu-ray
  • Konzertbericht James Marsters auf der Comic Con Berlin
  • Pressekonferenz der Comic Con Berlin
  • Start des 30. Fantasy Filmfest
  • Höllischer Neustart auf Amazon Prime: Lucifer
  • Cinemax bestellt George R.R. Martins The Skin Trade Script



  • HOME | PODCAST | BÜCHER | KINO | TV | BILDER | GÄSTEBUCH | LINKS | IMPRESSUM
    Copyright © 2007-2015 by SF-Fantasy.de