SF-Fantasy.de - Lese-Tipp: Das Jahrhundert der Hexen
kopfgrafik
>> SF-Fantasy.de auf Facebook




Bücher
 
Übersicht >> Das Jahrhundert der Hexen
 
   
Originaltitel:   ??????? ???
Autor:   Sergej Dyachenko und Marina Dyachenko
Übersetzer:  
Verlag:   PIPER
Seiten:   448 S.
Genre:   Fantasy
VÖ-Datum:   01.03.2008
ISBN:   978-3492266567
Autoren Homepage:  
     
    bestelbar bei Amazon 
       
     
UF-O-Meter:         
       
   

Aus dem Russischen von Christiane Pöhlmann

In der Metropole Wyshna schließen sich Hexen zu einem Bund zusammen, um die Herrschaft über die Menschen an sich zu reißen. Gerüchten zufolge warten sie nur noch auf die Ankunft der Mächtigsten, der Großen Mutter, bevor sie zuschlagen. Als der Jäger Klawdi feststellt, dass auch Ywha, die Verlobte seines Freundes, das Dämonische in sich trägt, spitzt sich die Lage bedrohlich zu. Die Hexen versuchen, Ywha für sich zu gewinnen, und sie gerät zwischen den Fronten in einen tödlichen Konflikt. Immer radikaler rüsten die Widersacher auf, bis die Welt am Rande eines Atomkriegs steht...




Fans von Lukanienko ("Wächter der Nacht") werden sich in der Welt von Dyachenkos Roman schnell heimisch fühlen - vielleicht dadurch, dass auch hier klassisch mystische Organisationen (Inquisition gegen Hexen) in einer heutigen Welt spielen, vielleicht ein wenig auch durch dieselbe Übersetzerin.

Recht schnell findet man sich in dieser Welt zurecht, in denen es Nyawken (eine Mischung zwischen Zombie und Banshee) und deren Jäger gibt, die Tschugeister (leicht werwölfig angehauchte Derwische) - aber auch Hexen und die Inquisition, die versucht, die Zahl initiierter Hexen klein zu halten.

Man kann sehr gut mitfühlen mit dem Jugendlichen, dessen Sehnsucht zu seiner ertrunkenen Freundin ihn in Konflikt mit den Tschugeistern und sich selbst bringt. Auch im anderen handlungsstrang kann man mit den Hauptfiguren, dem Großinquisitor Klawdi und der jungen, noch nicht initiierten Hexe Ywha mitfiebern und -bangen. Beim Lesen ist man beiden sehr nahe - vielschichtige, lebendige Personen, die sich im Buch stark entwickeln. Alle spielen auf der Bühne von Dyachenkos Welt, die gegenüber den drei Hauptpersonen stark in den Hintergrund tritt. So gesehen ist das Buch fast weniger ein Roman denn ein Mono- bzw. Dialog der Hauptfiguren. Andere Personen und die Umwelt sind im Vergleich nur Requisite.

Über weite Teile spielt das Buch abwechselnd in zwei voneinander unabhängigen Zeit- und Handlungssträngen, die erst gegen Ende des Buches überraschend aber passend zueinander finden. Wobei wir auch gleich beim Hauptknackpunkt des Buches wären: das Ende. Ich habe es mehrfach gelesen, aber nicht wirklich komplett verstanden.

Wenn ich das Buch mit diesem faden Beigeschmack des nicht befriedigenden (weil von mir nicht verstandenen) Ende trotzdem noch mit "sehr gut" bewerte, kann man sich selbst ausrechnen, auf welchem Niveau das übrige Buch spielt. Anders formuliert: beim Lesen in der S-Bahn habe ich das Umsteigen verpasst.

Volker
       
       
 

 

 


 





Veranstaltungen

  • TitanCon - Eurocon 2019: 22.08.2019-25.08.2019 in Belfast
  • FaRK 2019: 23.08.2019-25.08.2019 in Landsweiler-Reden
  • Medieval Fantasy Convention : 24.08.2019-25.08.2019 in Solingen
  • German Castle Con 2019: 24.08.2019-25.08.2019 in Solingen
  • AniRo Con Siegen: 31.08.2019-31.08.2019 in 57072 Siegen

  • Veranstaltung eintragen

    Trekdinner Berlin
    Jeden 3. Samstag im Monat!

  • andere TDs & Stammtische

  • Verlosung:
    Alita Battle Angel-Gewinnspiel


    Con & Event-News
  • Walker Stalker Germany in Berlin: Am Wochenende fand die erste Walker Stalker Convention in Berlin statt, neben den obligatorischen The Walking Dead-Gästen, war dieses Mal auch Game of Thrones Thema der Veranstaltung ...
  • Lesung Kai Meyer: Die Krone der Sterne (Berlin): Gestern Abend stellte Kai Meyer, in Zusammenarbeit von S. Fischer Verlag/TOR und dem Georg Büchner Buchladen im Palais in der Kulturbrauerei in Berlin, seinen im Januar erschienenen Roman „Die Krone der Sterne“ vor ...
  • The Man in the High Castle - Start der 2. Staffel: Heute (16.12.2016) startet die 2. Staffel von The Man in the High Castle bei AmazonPrime vorerst in der englischen Original-Version bevor die Serie ab ab 13. Januar 2017 auch in der deutschen Synchronfassung abrufbar sein wird. [update: Video zur Q&A mit Rupert Evans hinzugefügt]
  • Heroes Diner Berlin: Einmal mit Superhelden speisen? In Berlin soll das nächstes Jahr möglich werden...
  • Interviews von der Berlin ComicCon: James Marsters & Greg Grunberg: Interview in English language (German description below) Wenn man keine langen Interviews bekommt, dann macht man halt eine Limonade 'draus.

  • Montag, 19.08.2019

    Mitarbeiten Kino-Tipps
    15.08.2019: A Toy Story: Alles hört auf mein Kommando
    24.10.2019: TERMINATOR: Dark Fate
    01.10.2020: The Croods 2
    >> weitere Informationen...
    >> alle Starttermine 2019 im Überblick

    DVD-Tipps
    18.07.2019: Captain Marvel reziufo
    >> weitere Informationen...
     
    (reziufo - Rezi online / youtubeicon - YouTube-Trailer verlinkt)

    Buch- und Lese-Tipps
    Neuerscheinungen:
    Zur Zeit liegen keine aktuellen Lese-Tipps vor!
    Bitte schauen Sie doch in unser Archiv!>> weitere Informationen...

    CD- & Hörbuch-Tipps
    Zur Zeit liegen keine aktuellen CD-Tipps vor!
    Bitte schauen Sie doch in unser Archiv! >> weitere Informationen...

    Vampir-News
  • Die Horrorserie NOS4A2 startet im Juni bei Amazon Prime
  • Good Omens startet am 31. Mai 2019 bei Prime Video
  • Midnight Texas von True Blood-Autorin Charlaine Harris startet auf SyFy
  • Serien und Filme im Juli neu bei Amazon prime video
  • Teen Wolf Staffel 1 ab März auf DVD und Blu-ray
  • Konzertbericht James Marsters auf der Comic Con Berlin
  • Pressekonferenz der Comic Con Berlin
  • Start des 30. Fantasy Filmfest
  • Höllischer Neustart auf Amazon Prime: Lucifer
  • Cinemax bestellt George R.R. Martins The Skin Trade Script



  • HOME | PODCAST | BÜCHER | KINO | TV | BILDER | GÄSTEBUCH | LINKS | IMPRESSUM
    Copyright © 2007-2015 by SF-Fantasy.de