SF-Fantasy.de - Kino-Tipp: Gemini Man
kopfgrafik
>> SF-Fantasy.de auf Facebook




Kinofilme
 
Übersicht >> Gemini Man
 
       
Originaltitel:   Gemini Man

Land:   USA 2019
Länge:   117 Min.
Genre:   Science Fiction Action
dt. Kinostart:
  03.10.2019
Regie:   Ang Lee
+   +
Darsteller:   Will Smith ... Henry Brogan
Mary Elizabeth Winstead ... Danny Zakarweski
Clive Owen ... Clay Verris
Benedict Wong ... Baron
    DREHBUCH David Benioff, Billy Ray, Darren Lemke
PRODUZENTEN Jerry Bruckheimer, David Ellison, Dana Goldberg und Don Granger

#GeminiMan

Bei Henry Brogan, gealterter Agent und Auftragskiller, meldet sich nach seinem letzten Auftragsmord langsam das Gewissen und so beschließt er sich in den Ruhestand zu verabschieden. Das kann natürlich nicht lange gut gehen. Schnell findet er sich inmitten einer weitreichenden Verschwörung wieder. Von der eigenen Regierung verraten (sein letztes Opfer war offensichtlich doch nicht der propagierte Bösewicht sondern ein Biowissenschaftler und Gen-Experte), von den Geheimdiensten verfolgt und beschattet sieht er sich gezwungen das Scharfschützengewehr wieder aus der Mottenkiste zu holen. Er, der als der Beste seines Faches gilt und für den selbst ein Ziel in einem dahin rasenden Hochgeschwindigkeitszug kein Problem darstellt, sieht sich jetzt plötzlich selbst von einem mysteriösen Auftragskiller gejagt. Dieser scheint alle seine Züge zu kennen, ihm immer einen Schritt voraus zu sein und quasi seine Gedanken lesen zu können. Was, wie sich bald herausstellt, daran liegt, dass es Henry Brogan selbst ist, der sich jagt. Beziehungsweise eine jüngere, noch bessere Version von ihm. Sein 23 jähriges ich ist nun also hinter ihm her und das Katz und Maus Spiel kann beginnen.

Der Film ist von dem großartigen Ang Lee solide inszeniert, gut besetzt und gespielt. Gerade die beiden Hauptrollen Will Smith (Henry Brogan) und Will Smith (Henry Brogan) machen ihre Sache wirklich gut, selbst wenn der jüngere Henry komplett digital ist! Will Smith gelingt es hier, sowohl den gereiften, lebensweiseren alten Henry als auch sein junges, ungestümes und draufgängerisches Alter Ego mit Leben zu füllen. Das kommt insbesondere in den Szenen wo die Beiden direkt aufeinander treffen sehr schön zur Geltung und hilft ungemein die Grundprämisse des Films realistisch umzusetzen. Auch die weibliche Hauptrolle und Love Interest, Mary Elizabeth Winstead als Danny Zakarweski, hat mir ausgesprochen gut gefallen. Lebendig gespielt ist sie nicht das 08/15 Weibchen das nur durch eine Verkettung unglaubwürdiger Umstände zufällig an der Seite des Helden landet, wie es sonst so oft das Klischee in Actionfilmen ist. Vielmehr ist sie selber Agentin (entschuldigt den kleinen Spoiler, aber das erfährt man gleich zu Anfang des Films) und zunächst auf Henry angesetzt. Somit eine würdige Gegen- oder dann auch Mitspielerin auf Augenhöhe, was ebenfalls dem Plot gut tut und dazu beiträgt den Film aus der Masse der Agenten-Thriller herauszuheben. Erwähnenswert ist schließlich auch noch Kumpel und Side-Kick Benedict Wong als Baron, bekannt aus Doctor Strange sorgt er hier für die nötige Abwechslung und den Humor.

Der Film erinnert dank der Prämisse natürlich zunächst mal an Looper. Hier allerdings ohne Zeitreisen, dafür aber mit Klontechnik (was ja auch irgendwie mehr Sinn macht). Überhaupt kommen einem viele der Versatzstücke altbekannt vor: ehemalige Agenten die nicht zur Ruhe kommen, geheime Regierungsprogramme, meisterhafte Killer mit Gewissensbissen, böse Klone - hat man ja irgendwie alles schon mal gesehen. Trotzdem gelingt es dem Film sie auf erfrischende Art so zu kombinieren dass man sich nie langweilt und es immer spannend bleibt. Zudem schneidet der Film etliche große Themen an, wie zum Beispiel die Möglichkeiten und Grenzen der Klon-Technik oder auch die Thematik Adoption und Familienbindungen, ohne sich jedoch darin zu verlieren. Und vor allem ohne diese direkt zum Thema zu machen. Der Film ist vor allem ein halbwegs gradliniger SciFi-Action-Thriller - dass er nicht versucht mehr zu sein tut ihm gut.

Bevor ich jetzt aber zu einem Fazit komme muss ich unbedingt noch ein paar Worte zu der Technik im Film los werden. Es ist wirklich eine wahre Meisterleistung von Weta Digital, die es geschafft haben einen komplett digitalen 23 Jahre alten Will Smith zu erschaffen, der über weite Strecken des Films unglaublich realistisch wirkt. Um das nochmal zu verdeutlichen: hier geht es nicht (nur) um “simples” Face-Tracking oder Motion-Tracking um die (Gesichts-) Bewegungen eines Schauspielers auf eine künstliche Figur zu übertragen (wie etwa bei Gollum oder dem Hulk), hier wurde ein Mensch digital verjüngt und in allen Facetten und Emotionen realistisch wieder erschaffen. Noch dazu jemand so bekanntes wie Will Smith, den jeder noch als Prinz von Bel Air oder aus Bad Boys kennt. Das Ergebnis überzeugt nicht nur in den Actionszenen sondern auch in hoch emotionalen Dialogen. Man muss aber auch sagen dass man über die gesamte Länge des Films immer mal wieder das Gefühl hat dass hier was nicht stimmt. Da wirkt der junge Will dann zu künstlich mehr wie ein Avatar aus einem Computerspiel. Allerdings war das bei mir oft nur ein subtiles Gefühl, was zum Teil sicherlich daher rührt dass ich ja weiß, dass es ein künstlicher Charakter ist... Meines Erachtens wirken sowieso einige der Actionszenen recht künstliche, eben wie eine Animation aus einem Spiel. Insbesondere einige “over the top” Aktionen während der Motorrad Verfolgungsjagd. Das ist mir aber bei einigen der aktuellen Actionfilmen schon öfter aufgefallen und scheint mir nicht mit dem digitalen Will selbst zusammenzuhängen, sondern eher eine aktuelle Hollywood Krankheit zu sein.

Damit nicht genug, hat Ang Lee den Film in 3D+ mit modifzierten Arri Kameras und 120 Frames pro Sekunde gedreht. Das sorgt für hyperrealistische, super scharfe Bilder was toll aussieht und einen regelrecht in die Handlung hinein saugt. Vorausgesetzt man sieht ihn in einem Kino mit aktueller 3D Projektor Technik.

Tolle Bilder, tolle Technik, gute Schauspieler, abwechslungsreiche Action - sicherlich hat Ang Lee hier den Actionthriller nicht neu erfunden, aber er hat einen sehr unterhaltsamen, kurzweiligen Film geschaffen der nebenher technisch neue Maßstäbe setzt. Von mir klare 4 von 5 Ufos.

dom
Verleih:   Paramount Pictures Germany
 
UF-O-Meter:         



Trailer:






Veranstaltungen

  • Anime-Flohmarkt 2020: 01.02.2020-01.02.2020 in Berlin
  • DemiSemiQuaver - The 32nd UK Filk Convention: 07.02.2020-09.02.2020 in Colchester
  • GedankenweltenCon IV: 14.03.2020-14.03.2020 in Homburg/Erbach
  • MagicCon 4: 17.04.2020-19.04.2020 in Bonn
  • Mortal Hunters Convention: 25.04.2020-26.04.2020 in Düsseldorf

  • Veranstaltung eintragen

    Trekdinner Berlin
    Jeden 3. Samstag im Monat!

  • andere TDs & Stammtische

  • Verlosung:
    The Expanse 3 -Gewinnspiel
    ab 29. November auf DVD+Blu-ray

    Con & Event-News
  • Walker Stalker Germany in Berlin: Am Wochenende fand die erste Walker Stalker Convention in Berlin statt, neben den obligatorischen The Walking Dead-Gästen, war dieses Mal auch Game of Thrones Thema der Veranstaltung ...
  • Lesung Kai Meyer: Die Krone der Sterne (Berlin): Gestern Abend stellte Kai Meyer, in Zusammenarbeit von S. Fischer Verlag/TOR und dem Georg Büchner Buchladen im Palais in der Kulturbrauerei in Berlin, seinen im Januar erschienenen Roman „Die Krone der Sterne“ vor ...
  • The Man in the High Castle - Start der 2. Staffel: Heute (16.12.2016) startet die 2. Staffel von The Man in the High Castle bei AmazonPrime vorerst in der englischen Original-Version bevor die Serie ab ab 13. Januar 2017 auch in der deutschen Synchronfassung abrufbar sein wird. [update: Video zur Q&A mit Rupert Evans hinzugefügt]
  • Heroes Diner Berlin: Einmal mit Superhelden speisen? In Berlin soll das nächstes Jahr möglich werden...
  • Interviews von der Berlin ComicCon: James Marsters & Greg Grunberg: Interview in English language (German description below) Wenn man keine langen Interviews bekommt, dann macht man halt eine Limonade 'draus.

  • Freitag, 13.12.2019

    Mitarbeiten Kino-Tipps
    28.11.2019: Der Leuchtturm reziufo youtubeicon
    12.12.2019: Jumanji: The Next Level youtubeicon
    18.12.2019: Star Wars - Der Aufstieg der Skywalkers youtubeicon
    25.12.2019: Spione Undercover youtubeicon
    02.01.2020: 3 Engel für Charlie youtubeicon
    09.01.2020: The Grudge youtubeicon
    09.01.2020: Underwater - Es ist erwacht
    23.01.2020: Die Wolf-Gäng youtubeicon
    30.01.2020: Little Woman youtubeicon
    13.02.2020: Fantasy Island youtubeicon
    13.02.2020: The King's Man - The Beginning youtubeicon
    20.02.2020: Bloodshot youtubeicon
    26.03.2020: Mulan youtubeicon
    01.10.2020: The Croods 2
    >> weitere Informationen...
    >> alle Starttermine 2019 im Überblick

    DVD-Tipps
    28.11.2019: Die Eiskönigin II reziufo
    06.12.2019: Mulan
    30.12.2019: Aufbruch zum Mond reziufo
    >> weitere Informationen...
     
    (reziufo - Rezi online / youtubeicon - YouTube-Trailer verlinkt)

    Buch- und Lese-Tipps
    Neuerscheinungen:
    Zur Zeit liegen keine aktuellen Lese-Tipps vor!
    Bitte schauen Sie doch in unser Archiv!>> weitere Informationen...

    CD- & Hörbuch-Tipps
    Zur Zeit liegen keine aktuellen CD-Tipps vor!
    Bitte schauen Sie doch in unser Archiv! >> weitere Informationen...

    Vampir-News
  • Die Horrorserie NOS4A2 startet im Juni bei Amazon Prime
  • Good Omens startet am 31. Mai 2019 bei Prime Video
  • Midnight Texas von True Blood-Autorin Charlaine Harris startet auf SyFy
  • Serien und Filme im Juli neu bei Amazon prime video
  • Teen Wolf Staffel 1 ab März auf DVD und Blu-ray
  • Konzertbericht James Marsters auf der Comic Con Berlin
  • Pressekonferenz der Comic Con Berlin
  • Start des 30. Fantasy Filmfest
  • Höllischer Neustart auf Amazon Prime: Lucifer
  • Cinemax bestellt George R.R. Martins The Skin Trade Script



  • HOME | PODCAST | BÜCHER | KINO | TV | BILDER | GÄSTEBUCH | LINKS | IMPRESSUM
    Copyright © 2007-2015 by SF-Fantasy.de