SF-Fantasy.de - Kino-Tipp: Star Trek Into Darkness
kopfgrafik
SF-Fantasy.de




Kinofilme
 
Übersicht >> Star Trek Into Darkness
 
       
Originaltitel:   Star Trek Into Darkness

bestelbar bei Amazon
Land:   USA 2013
Länge:   129 Min.
Genre:   Science Fiction
dt. Kinostart:
DVD-Veröffentlichung:
  09.05.2013
12.09.2013
Regie:   J.J. Abrams
+   +
Darsteller:   Chris Pine, Zachary Quinto, Benedict Cumberbatch, Zoe Saldana, Alice Eve, Simon Pegg, Karl Urban, John Cho, Anton Yelchin u.a.
    Pressetext:
Als Captain Kirk und die Besatzung der Enterprise auf die Erde zurückgerufen werden, finden sie ihre Heimat und die Sternenflotte in Trümmern wieder – zerstört von einer feindlichen Macht aus ihren eigenen Reihen.
Für Kirk beginnt nicht nur die Jagd nach einem dunklen, verräterischen Gegenspieler, sondern auch ein persönlicher Rachefeldzug in einer Welt, die sich im Ausnahmezustand befindet.


Die Deutschlandpremiere findet am 29. April in Berlin statt!



Auf dem Planeten Nibiru droht ein Vulkanausbruch eine junge steinzeitliche Zivilisation auszulöschen, doch die Crew der Enterprise steht bereit, dass zu verhindern. Leider läuft nicht ALLES wie geplant...
Zurück auf der Erde erhofft sich Kirk seinen ersten großen Auftrag, die 5-Jahresmission, doch weil Kirk der ist, der er ist und seinen Missionsbericht leicht 'beschönigt' hat, kommt alles anders als er denkt. Christopher Pike erhält das Kommando der Enterprise zurück und Spock wird versetzt. Währenddessen trifft ein Feind der Föderation diese an einer unerwarteten Stelle. Viele Menschen sterben – anscheinend völlig grundlos. Doch bald stellt sich heraus, dass eine viel empfindlichere Stelle der Föderation getroffen wurde als angenommen und es schwer wird, zwischen Freund und Feind zu unterscheiden...

Star Trek Into Darkness macht es unglaublich schwer eine Rezension zu schreiben, da man unweigerlich in Spoilern endet wenn man auf gewisse Dinge eingeht und somit den Spaß des ersten Sehens für diejenigen verdirbt, die den Film noch nicht gesehen haben. Denn J.J.Abrams hat mit seinen Trailern die Leute bewusst in die Irre geführt, die Trailer sagen gar nichts über den Film!
Unendlich viele Twists und Wendungen machen den Film so spannend. Die in den Trailern versprochene Action ist aber nicht alles was den Film ausmacht, auch wenn es davon reichlich gibt.
J.J.Abrams setzt bewusst auf die Beziehungen zwischen den Figuren besonders Kirk und Spock, aber auch Spock und Uhura sowie den Zwiespalt zwischen Spocks menschlicher und vulkanischer Seite. Die Präsenz von Uhura ersetzt dabei fast das dreiblättrige Kleeblatt Kirk, Spock und McCoy, was zwar schade ist, jedoch nicht heißt, dass das nicht in zukünftigen Filmen auch ausgebaut werden könnte – es soll ja auch vierblättrige Kleeblätter geben. Auch Scotty bekommt einen ziemlich großen Part in der Geschichte zugeschrieben, als das Gewissen der Enterprise und Retter in der Not. Etwas zu kurz kommen dagegen Sulu und Checkov, die zwar auch an der Handlung beteiligt sind, Sulu darf sogar zeitweilig das Kommando der Enterprise übernehmen, letztendlich dann aber doch nicht so starke Schlüsselfiguren sind.

Neu auf der Enterprise ist Carol Marcus, von der wir aus den alten Filmen wissen, dass sie eine so enge Beziehung mit Kirk pflegte, dass sogar ein Kind daraus hervorgegangen ist. Sie ist eine interessante starke Persönlichkeit und wir werden sehen, ob mehr daraus gemacht wird, sollte es weitere Filme geben. Sie kennt Kirks Ruf und lässt sich nicht so einfach von ihm um den Finger wickeln, man merkt aber gewisse Sympathien.

Überhaupt wird ganz stark auf Gefühle gesetzt und eines der Leitthemen der Geschichte ist die Familie, sowohl die blutsverwandte – auf welche Art auch immer, wie die selbst gewählte. Dieses Familienmotiv dient als Motivation für die verschiedensten Handlungen der Figuren in dieser Geschichte, was sehr interessant ist. Denn eins haben alle gemein, sie sind für ihre Familie da und schützen sie, was immer es auch kostet!
Spock stellt sich seiner menschlichen Seite – viel früher als wir es aus der alten Serie kennen, wo dieser Prozess erst in den Kinofilmen stattfindet und nicht schon nach der Akademie oder während der 5-Jahresmission. Über das Ergebnis mag man streiten, aber da Spock Gefühle nur als unlogisch unterdrückt sie aber dennoch hat, und er den Tod eines Menschen durch Gedankenverschmelzung miterlebt hat, ist die Reaktion beim Tod eines geliebten Menschen für mich selbst für einen (Halb-)Vulkanier nachvollziehbar.
Es gibt auch ein Wiedersehen mit Spock Senior. Das ist zwar etwas an den Haaren herbeigezogen und unlogisch, aber Hand aufs Herz, wir freuen uns doch alle ihn wiederzusehen! :)

Benedict Cumberbatch ist der neue Bösewicht! Und er ist ein so guter Bösewicht! Diese Stimme, diese Präsenz machen ihn zum perfekten Gegenspieler. Als großer Ricardo Montalban-Fan bin ich sehr froh, dass er ihn so anders interpretiert hat und dabei trotzdem so großartig war. Auch die Synchronstimme ist für Benedict Cumberbatchsuper ausgewählt, auch schön tief! Generell haben mir die Synchronstimmen gar nicht so schlecht gefallen, nur Checkov klingt irgendwie nicht nach Russen, sondern nach Jüngelchen mit Zahnspangenaussprache...

Technisch ist an Star Trek auch nichts auszusetzen. Es wurde die neueste Technik für die 3D-Nachbearbeitung eingesetzt und ich bin da wirklich pingelig mit nachbearbeiteten 3D-Filmen! Bis auf wirklich wenige Szenen, ist die 3D-Umsetzung top!
Die Linseneffekte, die J.J.Abrams gerne einsetzt, dürfen wir auch hier wieder ausgiebig bewundern. Ich finde sie schön! Wer sie nicht so mag, könnte sich an der Vielzahl stören...

Der Score von Michael Giacchino passt sich schön in den Film ein und das neue Star Trek Leitthema wird auch wiederverwendet, wenn auch nicht so inflationär wie im ersten Film. Als Tribute an die alte Serie ist im Abspann auch wieder die alte Fanfare zu hören.

Mir hat der Film großartig gefallen. Auch nach dem 3. Sehen entdeckt man immer noch viele kleine Details. Das ist etwas, was so einen Film liebenswert macht. Auch wenn der Film viele Elemente aus dem 2. und 3. Original-Star Trek Film enthalten, sind diese doch so anders interpretiert und geschickt verbaut, dass sie für neue und alte Fans spannende Unterhaltung bieten. Wir sind in einem Paralleluniversum – alles ist möglich, alles anders und trotzdem gibt es Parallelen, wenn auch zeitlich unterschiedlich, die uns an alte Abenteuer erinnern. Die Charaktere gehen ihre eigenen Wege und nehmen manchmal andere Abzweige in ihrer Entwicklung und doch erkennt man sie wieder und lernt sie zu mögen. Kirk ist wie ich finde in diesem Teil viel besser getroffen als im letzten und auch Uhura, die ich noch etwas steif im ersten Teil fand, findet sich sichtlich in die Rolle ein. Mir macht es Spaß der neuen alten Crew bei ihrer Entwicklung zuzuschauen. Und nebenbei ist Star Trek Into Darkness noch ein toller Science Fiction Film unserer Zeit, der trotz der Weltraumschlachten und Action am Ende eins zeigt – die Mannen von der Enterprise sind auf Entdeckungsmission. Auch wenn Kirk mal wieder mit den Fäusten spricht.

Wird sicher nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich ihn mir angesehen habe. Egal was ihr gehört habt, geht rein und bildet euch euer eigenes Bild!

Viel Spaß mit 2 Stunden Kirk und Spock!

Kirstin
Offizielle Homepage:   http://www.star-trek-film.de/
Facebook:  
 
UF-O-Meter:         
Photo credit: Zade Rosenthal
© 2013 Paramount Pictures. All Rights Reserved.



Trailer:



<< zurück




+ Eingabe eigener Kommentare: - zur Abgabe eines Kommentars bitte hier klicken



Name:   
Kommentar:  
 
E-Mail: (wird veröffentlicht!)
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht!)
 
Wohnort:   
 
Internet:   
Internetbeschreibung:   
 
  
Leave this field empty




+ Kommentare lesen (0):


Zur Zeit liegen keine Kommentare vor! Aber vielleicht möchten SIE einen schreiben!?





Veranstaltungen

  • Destination Star Trek Germany: 27.04.2018-29.04.2018 in Dortmund
  • Berliner Comic & Manga Messe Berlin: 29.04.2018-29.04.2018 in Berlin
  • Medieval Fantasy Convention - Potter - Special: 05.05.2018-06.05.2018 in Solingen
  • Metstübchen-Con 2018: 10.05.2018-13.05.2018 in Sievershausen
  • DFDF 2018: 11.05.2018-13.05.2018 in Bad Salzdetfurth

  • Veranstaltung eintragen

    Trekdinner Berlin
    Jeden 3. Samstag im Monat!

  • andere TDs & Stammtische


  • Con & Event-News
  • Lesung Kai Meyer: Die Krone der Sterne (Berlin): Gestern Abend stellte Kai Meyer, in Zusammenarbeit von S. Fischer Verlag/TOR und dem Georg Büchner Buchladen im Palais in der Kulturbrauerei in Berlin, seinen im Januar erschienenen Roman „Die Krone der Sterne“ vor ...
  • The Man in the High Castle - Start der 2. Staffel: Heute (16.12.2016) startet die 2. Staffel von The Man in the High Castle bei AmazonPrime vorerst in der englischen Original-Version bevor die Serie ab ab 13. Januar 2017 auch in der deutschen Synchronfassung abrufbar sein wird. [update: Video zur Q&A mit Rupert Evans hinzugefügt]
  • Heroes Diner Berlin: Einmal mit Superhelden speisen? In Berlin soll das nächstes Jahr möglich werden...
  • Interviews von der Berlin ComicCon: James Marsters & Greg Grunberg: Interview in English language (German description below) Wenn man keine langen Interviews bekommt, dann macht man halt eine Limonade 'draus.
  • Eine neue Con am Phantastik-Himmel: Nächstes Jahr im September veranstaltet der Verlag in Farbe und Bunt zum ersten Mal eine Convention, die Phantastika - Das Festival der Phantastik ...

  • Donnerstag, 26.04.2018

    Humans 2.0-Gewinnspiel


    Mitarbeiten Kino-Tipps
    05.04.2018: Das Zeiträtsel youtubeicon
    05.04.2018: Ghostland youtubeicon
    05.04.2018: Ready Player one reziufo youtubeicon
    12.04.2018: A Quiet Place youtubeicon
    19.04.2018: Ghost Stories youtubeicon
    26.04.2018: A Beautiful Day
    26.04.2018: Avengers 3: Infinity War reziufo youtubeicon
    26.04.2018: Early Man - Steinzeit bereit youtubeicon
    10.05.2018: Blumhouse präsentiert: Wahrheit oder Pflicht youtubeicon
    10.05.2018: Isle of Dogs - Ataries Reise youtubeicon
    10.05.2018: Rampage youtubeicon
    17.05.2018: Deadpool 2
    24.05.2018: Solo: A Star Wars Story
    07.06.2018: Jurassic World 2: Das gefallene Königreich
    21.06.2018: Ocean's 8 youtubeicon
    >> weitere Informationen...
    >> alle Starttermine 2018 im Überblick

    DVD-Tipps
    22.03.2018: Salyut-7
    26.04.2018: House Harker - Vampirjäger wider Willen reziufo
    >> weitere Informationen...
     
    (reziufo - Rezi online / youtubeicon - YouTube-Trailer verlinkt)

    Buch- und Lese-Tipps
    Neuerscheinungen:
  • Die Gabe von Naomi Alderman
  • The Shape of Water von Guillermo del Toro, Daniel Kraus
    reziufo Artemis von Andy Weir
  • Der dunkle Wald von Cixin Liu
  • Die Spiegel von Kettlewood Hall von Maja Ilisch
  • Die Stimmen des Abgrunds von Peter V. Brett
  • Blutfelsen von Ju Honisch
    >> weitere Informationen...

    CD- & Hörbuch-Tipps
    Zur Zeit liegen keine aktuellen CD-Tipps vor!
    Bitte schauen Sie doch in unser Archiv! >> weitere Informationen...

    Vampir-News
  • Serien und Filme im Juli neu bei Amazon prime video
  • Teen Wolf Staffel 1 ab März auf DVD und Blu-ray
  • Konzertbericht James Marsters auf der Comic Con Berlin
  • Pressekonferenz der Comic Con Berlin
  • Start des 30. Fantasy Filmfest
  • Höllischer Neustart auf Amazon Prime: Lucifer
  • Cinemax bestellt George R.R. Martins The Skin Trade Script
  • The Walking Dead-Marathon bei RTL II
  • The Strain im deutschen Free-TV!
  • Drehstart von Die Vampirschwestern 3



  • HOME | PODCAST | BÜCHER | KINO | TV | BILDER | GÄSTEBUCH | LINKS | IMPRESSUM
    Copyright © 2007-2015 by SF-Fantasy.de