SF-Fantasy.de - Kino-Tipp: Die Entdeckung des Hugo Cabret
kopfgrafik
SF-Fantasy.de




Kinofilme
 
Übersicht >> Die Entdeckung des Hugo Cabret
 
       
Originaltitel:   Hugo / The Invention Of Hugo Cabret

Land:   USA 2011
Länge:   ca. 125 Min.
Genre:   Fantasy Abenteuer Familie
dt. Kinostart:
  09.02.2012
Regie:   Martin Scorsese
+   +
Darsteller:   Asa Butterfield, Johnny Depp, Sacha Baron Cohen, Ben Kingsley, Jude Law, Chloë Moretz, Christopher Lee, Emily Mortimer, Ray Winstone, u.a.
    Produzenten: Graham King, Tim Headington, Martin Scorsese, Johnny Depp u.a.

Basierend auf dem Buch von Brian Selznick

Die Geschichte von HUGO CABRET spielt im Jahr 1931 - unter den Dächern von Paris: Der 12-jährige Waisenjunge Hugo Cabret (Asa Butterfield) lebt alleine in den Gemäuern eines gigantischen Pariser Bahnhofs. Seitdem sein Vater (Jude Law) - ein talentierter Uhrenmacher - bei einem Brand ums Leben kam, wohnt Hugo auf dem Dachboden hinter einer großen Bahnhofsuhr. Denn statt zur Schule zu gehen, möchte Hugo die Tradition seines Vaters fortführen: er hält alle Bahnhofsuhren in Schuss und macht täglich seinen Kontrollweg durch die Bahnhofshallen um sie zu reparieren und aufzuziehen. Dabei muss er sich vor dem strengen Stationsvorsteher (Sacha Baron Cohen) in Acht nehmen, der keine Chance auslässt, seinem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Hugos einzige Erinnerungsstücke an seinen Vater sind ein rätselhaftes Notizbuch und ein kaputter Roboter - eine Art Aufziehfigur - die Hugos Vater vor seinem Tod in seiner Uhrmacherwerkstatt zu reparieren versuchte. So lebt Hugo zwischen tickenden Uhren und mysteriösen Notizen, bis er eines Tages auf die neugierige Isabelle (Chloe Moretz) stößt, die sein Leben auf magische Weise verändern wird: Isabelle trägt einen herzförmigen Schlüssel um den Hals, der den Automatenmenschen zum Leben erweckt und dadurch eine geheimnisvolle Nachricht seines Vaters enthüllt...und ehe Hugo sich versieht, befindet er sich schon mittendrin in einem fantastischen und gefährlichen Abenteuer. Mit Hilfe von Isabella und ihrem mürrischen Großvater (Ben Kingsley) kommt er einem außergewöhnlichen Geheimnis auf die Spur, dass seine Herkunft und sein Schicksal für immer verändern wird...
(Pressetext Paramount Pictures)



So ein schöner Film! Das habe ich wirklich lange nicht erlebt, dass ein Film von dem ich hohe Erwartungen hatte, diese sogar übererfüllt hat. Hach, am liebsten würde ich ihn mir gleich nochmal ansehen!

Hugo ist der Sohn eines geschickten Uhrmachers und Tüftlers, der unglücklicherweise bei einem Feuer ums Leben kommt. Da er keine weiteren Verwandte hat als einen Onkel, der für die Funktionstüchtigkeit der Uhren eines Pariser Bahnhofs zuständig ist, zieht er unter das Dach des Bahnhofs, wo sich sein Onkel eine bescheidene Bleibe eingerichtet hat. Die einzige Erinnerung an seinen Vater und den einzigen Besitz, den er retten kann, ist der mechanische Mann, den sein Vater vor Jahren in einem Museum gefunden hat und an dessen Wiederherstellung er seit Jahren enthusiastisch gearbeitet hat. Hugo ist fest davon überzeugt, dass der Automat, der angeblich schreiben kann wenn er funktioniert, eine Nachricht von seinem Vater für ihn bereit hält. Nach dem Verschwinden, seines Alkoholsüchtigen Onkels führt Hugo dessen Arbeit fort, zieht jeden Tag die Uhren des Bahnhofs auf, repariert und bessert aus und versucht unbemerkt in den Eingeweiden des Bahnhofs über die Runden zu kommen. Denn er weiß, wohin der Stationsvorsteher unnachgiebig alle Elternlosen Kinder abtransportieren lässt. Seine Streifzüge durch das Pariser Alltagsleben im Mikrokosmos Bahnhof führen ihn auch immer wieder zu Georges Méliès Spielwarenladen, wo er sich erhofft Ersatzteile für den Automaten zu finden. Doch Georges Méliès ist nicht nur ein Spielzeugverkäufer – er ist auch ein Zauberer und er hat ein Geheimnis, von dem selbst seine Ziehtochter Isabelle nichts weiß, ein gescheites, quirliges Mädchen, das Abenteuer erleben will, die es bisher nur in den Büchern des Antiquar Monsieur Labisse erlebt hat. Zusammen machen sie sich auf die Suche nach Antworten...

Der Film basiert auf einem Kinderbuch von Brian Selznicks ist aber ganz und gar nicht 'nur' ein Kinderfilm, sondern vielmehr phantastische Geschichte, Komödie, Tragödie, Abenteuer, Lehrfilm und 3D-Leinwanderlebnis in einem! Wenn es sich für einen Film lohnt die 3D-Version zu wählen, dann für diesen! Es wird mit den 3D-Effekten gespielt und gezielt für komische oder magische Situationen eingesetzt.
Der Film spannt einen Bogen vom Filmschaffen der allerersten bewegten Bilder, bei denen die Zuschauer aufsprangen, weil sie dachten der Zug würde durch die Leinwand in sie hineinfahren bis in unsere Zeit mit all seinen 3D-Effekten und Special Effects, die zur Zeit machbar sind. Alles in diesem Film ist unglaublich detailliert und vielschichtig, wie die Zahnräder einer Uhr passt alles zusammen und ist zugleich eine der Aussagen des Films, der sich philosophisch mit der Frage beschäftigt, welches Zahnrädchen im Getriebe der Welt wir selber sind. Die Kulissen, die Akteure, Kostüme, selbst die Hunde sind so liebevoll und realistisch dargestellt, dass man eigentlich keine Worte dafür findet – ein filmisches Pop-up-Bilderbuch! Die Geschichte ist so bildhaft erzählt, jeder einzelne Charakter so ausgefeilt – jeder einzelne Darsteller großartig! Dabei macht es keine Unterschied ob es sich um etablierte Schauspielergrößen wie Ben Kingsley und Christopher Lee handelt oder um die Nachwuchsdarsteller Asa Butterfield und Chloë Grace Moretz (Let me In). Aber auch die Dialoge kommen nicht zu kurz! EIn Film zum lachen und zum weinen!
Martin Scorsese hat sich damit wirklich selbst übertroffen. Eine Liebeserklärung an das Filme-machen, so stimmungsvoll mit französischen Flair von seiner besten Seite. Eigentlich kann ich nur sagen, schaut euch den Film an und staunt selber!

Kirstin, 14.01.2012



Trailer gibt's auf der Homepage!
Offizielle Homepage:   http://www.hugocabret.de/
Facebook:  
 
UF-O-Meter:         
The Invention Of Hugo Cabret
Photo Credit: Jaap Buitendijk
© 2011 GK Films. All Rights Reserved.



Trailer:



<< zurück




+ Eingabe eigener Kommentare: - zur Abgabe eines Kommentars bitte hier klicken



Name:   
Kommentar:  
 
E-Mail: (wird veröffentlicht!)
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht!)
 
Wohnort:   
 
Internet:   
Internetbeschreibung:   
 
  
Leave this field empty




+ Kommentare lesen (0):


Zur Zeit liegen keine Kommentare vor! Aber vielleicht möchten SIE einen schreiben!?





Veranstaltungen

  • German Comic Con Berlin: 20.10.2018-21.10.2018 in Berlin
  • SPIEL 2018: 25.10.2018-28.10.2018 in Essen
  • Imperathomas-Charity-Con: 03.11.2018-03.11.2018 in Gelsenkirchen
  • House of Horrors: 09.11.2018-11.11.2018 in Oberhausen
  • VIECC Vienna Comic Con 2018: 17.11.2018-18.11.2018 in Wien

  • Veranstaltung eintragen

    Trekdinner Berlin
    Jeden 3. Samstag im Monat!

  • andere TDs & Stammtische


  • Con & Event-News
  • Lesung Kai Meyer: Die Krone der Sterne (Berlin): Gestern Abend stellte Kai Meyer, in Zusammenarbeit von S. Fischer Verlag/TOR und dem Georg Büchner Buchladen im Palais in der Kulturbrauerei in Berlin, seinen im Januar erschienenen Roman „Die Krone der Sterne“ vor ...
  • The Man in the High Castle - Start der 2. Staffel: Heute (16.12.2016) startet die 2. Staffel von The Man in the High Castle bei AmazonPrime vorerst in der englischen Original-Version bevor die Serie ab ab 13. Januar 2017 auch in der deutschen Synchronfassung abrufbar sein wird. [update: Video zur Q&A mit Rupert Evans hinzugefügt]
  • Heroes Diner Berlin: Einmal mit Superhelden speisen? In Berlin soll das nächstes Jahr möglich werden...
  • Interviews von der Berlin ComicCon: James Marsters & Greg Grunberg: Interview in English language (German description below) Wenn man keine langen Interviews bekommt, dann macht man halt eine Limonade 'draus.
  • Eine neue Con am Phantastik-Himmel: Nächstes Jahr im September veranstaltet der Verlag in Farbe und Bunt zum ersten Mal eine Convention, die Phantastika - Das Festival der Phantastik ...

  • Freitag, 19.10.2018

    Humans 2.0-Gewinnspiel


    Mitarbeiten Kino-Tipps
    03.10.2018: Venom youtubeicon
    25.10.2018: Captain Marvel
    15.11.2018: Phantastische Tierwesen 2
    29.11.2018: Dr. Seuss' How the Grinch stole Christmas (3D)
    20.12.2018: Alita: Battle Angel youtubeicon
    20.12.2018: Aquaman
    20.12.2018: Mary Poppins' Rückkehr youtubeicon
    31.12.2018: Iron Sky: The Coming Race youtubeicon
    31.12.2018: Parfum
    10.01.2019: Robin Hood youtubeicon
    17.01.2019: Glass youtubeicon
    21.02.2019: Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt
    25.04.2019: Avengers: Infinity War - Part 2
    11.07.2019: Inhumans
    21.11.2019: unnamed Sequel des Original TERMINATOR-Films
    >> weitere Informationen...
    >> alle Starttermine 2018 im Überblick

    DVD-Tipps
    Zur Zeit liegen keine aktuellen DVD-Tipps vor!
    Bitte schauen Sie doch in unser Archiv! >> weitere Informationen...
     
    (reziufo - Rezi online / youtubeicon - YouTube-Trailer verlinkt)

    Buch- und Lese-Tipps
    Neuerscheinungen:
    Zur Zeit liegen keine aktuellen Lese-Tipps vor!
    Bitte schauen Sie doch in unser Archiv!>> weitere Informationen...

    CD- & Hörbuch-Tipps
    Zur Zeit liegen keine aktuellen CD-Tipps vor!
    Bitte schauen Sie doch in unser Archiv! >> weitere Informationen...

    Vampir-News
  • Serien und Filme im Juli neu bei Amazon prime video
  • Teen Wolf Staffel 1 ab März auf DVD und Blu-ray
  • Konzertbericht James Marsters auf der Comic Con Berlin
  • Pressekonferenz der Comic Con Berlin
  • Start des 30. Fantasy Filmfest
  • Höllischer Neustart auf Amazon Prime: Lucifer
  • Cinemax bestellt George R.R. Martins The Skin Trade Script
  • The Walking Dead-Marathon bei RTL II
  • The Strain im deutschen Free-TV!
  • Drehstart von Die Vampirschwestern 3



  • HOME | PODCAST | BÜCHER | KINO | TV | BILDER | GÄSTEBUCH | LINKS | IMPRESSUM
    Copyright © 2007-2015 by SF-Fantasy.de