SF-Fantasy.de - Kino-Tipp: 47 Ronin [3D]
kopfgrafik
SF-Fantasy.de




Kinofilme
 
Übersicht >> 47 Ronin [3D]
 
       
Originaltitel:   47 Ronin

Land:   USA 2013
Länge:   119 Min.
Genre:   Action Fantasy Japan
dt. Kinostart:
  30.01.2014
Regie:   Carl Rinsch
+   +
Darsteller:   Keanu Reeves ... Kai
Hiroyuki Sanada ... Ôishi
Kô Shibasaki ... Mika
Tadanobu Asano ... Lord Kira
Min Tanaka ... Lord Asano
Rinko Kikuchi ... Hexe
Cary-Hiroyuki Tagawa ... Shogun Tsunayoshi
    47 Ronin basiert auf einer alten japanischen Erzählung über 47 ehemalige Samurai, die ihren Herren rächen, die aber in dieser Interpretation als 3D-Fantasy-Abenteuer in die Kinos kommt.

(*Spoiler*)
Ronin sind herrenlose Samurai, doch zu Beginn des Films sind sie das noch nicht. Eine Gruppe Samurai jagt mit ihrem Herrn durch die Wälder als sie auf einen vermeintlichen Dämon stoßen, der nach missglückter Flucht zum Sterben zusammenbricht. Der Junge, der mit dem Zeichen der Dämonen am Kopf gezeichnet ist, scheint indes völlig harmlos. Ein Halbblut aus der Liebesnacht zwischen einem Europäer und einer Japanerin. Der Fürst Asano und seine Tochter Mika sehen etwas besonderes in Kai, wie der Junge heißt, und verschonen sein Leben. Er kommt mit an den Hof und lebt fortan als nicht vollwertiges Mitglied am Rande der Gruppe der Samurai. Besonders Ôishi, der Anführer der Samurai missbilligt seine Anwesenheit. Kai selber ordnet sich unter so gut es geht und tut seine ihm übertragenen Pflichten. Er übt mit Ôishis Sohn Chikara den Schwertkampf, den er ausgezeichnet beherrscht. Ihn verbindet eine verbotene Liebe zu Mika. Er geht mit den Samurai auf die Jagd. Eines Tages rettet er Hazama (?) das Leben indem er einem riesigen Waldgeist erlegt, der geradezu aus einem Anime von Miyazaki entsprungen zu sein scheint. Verachtungsvoll erwidert Hazama, er wäre lieber gestorben als von einem Halbblut gerettet worden zu sein. Auch sein Hinweis auf eine weiße Füchsin, die eine Hexe sein könnte, die er während der Jagd gesehen hat, wird nicht ernst genommen und so nehmen die Dinge ihren Lauf.
Denn längst hat es jemand anderes auf das Reich von Fürst Asano abgesehen und während dieser die Bewirtung des Shogun Tsunayoshi ausrichtet, tut Fürst Kira alles den alten Fürsten in Misskredit zu bringen. Mit Hilfe der Hexe, die Kai im Wald gesehen hat, verhext er erst Ôishi und später Fürst Asano selbst. So dass dieser seine Ehre retten muss und sich selbst das Leben nimmt.
Von da an sind seine Samurai Ronin. Ôishi wird weggesperrt, damit er keine Gefahr darstellt, Kai an Sklavenhändler verkauft und die restlichen Ronin außerhalb des Fürstentums verbannt. Doch als Ôishi endlich aus der Gefangenschaft kommt, setzt er alles daran seine Ronin zu versammeln, um Rache zu üben. Er hatte ein ganzes Jahr Zeit, um darüber nachzudenken, welches Unrecht er Kai getan hat und kommt zu dem Schluss, dass nur mit ihm der Racheplan gelingen kann. Wie auch im japanischen Nationalmythos, der jedoch ganz ohne Fantasy-Elemente auskommt, gelingt den 47 Ronin der Racheplan. Der Preis: ihr Leben...

Der Film scheint leider sehr schlecht in Amerika gelaufen zu sein und hat die Kosten durch seine Einspielergebnisse bisher nicht gedeckt. Eigentlich schade, denn eigentlich hat der Film alles, was ein unterhaltsamer Fantasy Action Film haben muss. Er hat eine gute Story, auch wenn ich den Ehrbegriffen der Japaner besonders am Ende des Films nicht ganz folgen kann. Gerade das Ende. Welche Verschwendung von 'Menschenmaterial'. Da stehen 46 gut ausgebildete Samurai, die bewiesen haben, dass ihr Herr durch Magie in Misskredit gebracht wurde und dann müssen sie trotzdem sterben? Nur weil sie es vom Shogun verboten bekommen haben, Rache auszuüben, als dieser die Fakten noch nicht kannte? Oder weil es ehrenvoll ist ihrem Herrn in den Tod zu folgen? Und was ist mit der neuen Herrin, die muss sich jetzt erst einmal eine neue Truppe zusammensammeln... Hier funktioniert die Fantasy-Adaption irgendwie nicht. Im Original finde ich das okay, weil die Ehrbegriffe eben so sind. Aber hier. Da kam der Drehbuchschreiber in die unlösbare Situation, dass er entweder die Originalstory hätte ändern müssen oder den Kinozuschauern ein Unhappy End zu präsentieren. Er hat sich für letztere entschieden. Aber vielleicht war dieser Mut genau der Grund, dass der Film über dem großen Teich nicht so gut angekommen ist.

Doch zurück zu den positiven Dingen. Neben der spannenden Story, die anfänglich in einem getragenen Tempo erzählt wird, dann aber Fahrt aufnimmt, ist der Film auch wirklich aufwendig produziert. Es gibt phantastische Tiere zu sehen, Waldgeister, Dämonen, Drachen, die wirklich wunderschön animiert sind. Die Settings spielen sehr mit Symbolik. Im Lande des guten Fürsten herrscht ewige Kirschblüte, im Land des bösen Fürsten dagegen herrschen dunkle, eisige Töne. Als der gute Fürst tot ist, regnet es ein Jahr lang in seinem Land.
Die Special Effects wirken nicht aufgesetzt, sind aber sehr eindrucksvoll und erinnern manchmal ein wenig an Szenen aus der Chinese Ghost Story.
Ebenso die 3D-Effekte. Es gibt keine Schatten, keine Verzerrungen, alles wirkt sehr natürlich. Schön, so muss 3D sein!

Auch die Schauspieler waren durchweg sehr gut ausgewählt. Die eigentliche Hauptperson ist ja Ôishi, der Anführer der Ronin gespielt von Hiroyuki Sanada, den man schon aus diversen anderen Spielfilmen und TV-Serien kennt. Er hat die Wandlung und Entwicklung seiner Rolle sehr gut gespielt! Kai ist nur ein Nebencharakter, der zwar einigermaßen präsent ist, aber eben nicht die Hauptrolle spielt. Keanu Reeves spielt Kai ganz gut, er sticht aber nicht besonders damit heraus. Ganz anders Rinko Kikuchi (zueltzt in Pacific Rim), die eine wirklich coole Hexe abgibt. So schön fies und gemein spielt sie! Auch bei ihr haben die CGI-Spezialisten ganze Arbeit geleistet. Ihre Auftritte sind sehr eindrucksvoll! Tadanobu Asano als Lord Kira kommt sehr arrogant rüber, so muss das sein! Ganz viele der Samurai/Ronin - und auch nicht nur die aus den letzten 47 - bekommen im Film ihre eigenen Stories und Szenen, so dass es nicht nur eine anonyme Masse an Mitstreitern bleibt. Das hat mir auch sehr gut gefallen.

Insgesamt war das ein sehr unterhaltsamer Kinoabend bei dem es technisch nichts zu kritisieren gibt. Die Beschreibung bombastischer Fantasy-Epos passt schon irgendwie. Die Story ist diskussionswürdig und ich kann verstehen, das sie manchen Leuten nicht gefällt. Den einen weil sie zu sehr am Original geblieben ist, den anderen vielleicht, weil man einen so ehrwürdigen alten Mythos als Fantasy-Geschichte verbraten hat. Mir hat es trotzdem gefallen! Also selbst anschauen, dann kann man später am besten mitdiskutieren! :)

Kirstin

Offizielle Homepage:   http://www.47ronin-film.de
Facebook:  
 
UF-O-Meter:         



Trailer:



<< zurück




+ Eingabe eigener Kommentare: - zur Abgabe eines Kommentars bitte hier klicken



Name:   
Kommentar:  
 
E-Mail: (wird veröffentlicht!)
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht!)
 
Wohnort:   
 
Internet:   
Internetbeschreibung:   
 
  
Leave this field empty




+ Kommentare lesen (0):


Zur Zeit liegen keine Kommentare vor! Aber vielleicht möchten SIE einen schreiben!?





Veranstaltungen

  • Tolkien Thing 2018: 19.07.2018-22.07.2018 in Lützensömmern / Thüringen
  • 47. Fest der Fantasie: 28.07.2018-05.08.2018 in Duderstadt
  • Paper Adventures Dillenburg No. 3: 28.07.2018-28.07.2018 in 35863 Dillenburg
  • Power of the Force: 04.08.2018-05.08.2018 in Oberhausen
  • Elbenwald Festival: 09.08.2018-11.08.2018 in Luhmühlen

  • Veranstaltung eintragen

    Trekdinner Berlin
    Jeden 3. Samstag im Monat!

  • andere TDs & Stammtische


  • Con & Event-News
  • Lesung Kai Meyer: Die Krone der Sterne (Berlin): Gestern Abend stellte Kai Meyer, in Zusammenarbeit von S. Fischer Verlag/TOR und dem Georg Büchner Buchladen im Palais in der Kulturbrauerei in Berlin, seinen im Januar erschienenen Roman „Die Krone der Sterne“ vor ...
  • The Man in the High Castle - Start der 2. Staffel: Heute (16.12.2016) startet die 2. Staffel von The Man in the High Castle bei AmazonPrime vorerst in der englischen Original-Version bevor die Serie ab ab 13. Januar 2017 auch in der deutschen Synchronfassung abrufbar sein wird. [update: Video zur Q&A mit Rupert Evans hinzugefügt]
  • Heroes Diner Berlin: Einmal mit Superhelden speisen? In Berlin soll das nächstes Jahr möglich werden...
  • Interviews von der Berlin ComicCon: James Marsters & Greg Grunberg: Interview in English language (German description below) Wenn man keine langen Interviews bekommt, dann macht man halt eine Limonade 'draus.
  • Eine neue Con am Phantastik-Himmel: Nächstes Jahr im September veranstaltet der Verlag in Farbe und Bunt zum ersten Mal eine Convention, die Phantastika - Das Festival der Phantastik ...

  • Donnerstag, 19.07.2018

    Humans 2.0-Gewinnspiel


    Mitarbeiten Kino-Tipps
    05.07.2018: The First Purge reziufo youtubeicon
    12.07.2018: Skyscraper reziufo youtubeicon
    16.07.2018: Hotel Transylvanien 3: Ein Monster Urlaub (3D) youtubeicon
    26.07.2018: Ant Man and the Wasp youtubeicon
    26.07.2018: Hotel Artemis youtubeicon
    06.09.2018: Alpha (3D) youtubeicon
    20.09.2018: Robin Hood: Origins
    03.10.2018: Venom youtubeicon
    25.10.2018: Captain Marvel
    15.11.2018: Phantastische Tierwesen 2
    29.11.2018: Dr. Seuss' How the Grinch stole Christmas (3D)
    20.12.2018: Alita: Battle Angel youtubeicon
    20.12.2018: Aquaman
    20.12.2018: Mary Poppins' Rückkehr youtubeicon
    31.12.2018: Iron Sky: The Coming Race youtubeicon
    >> weitere Informationen...
    >> alle Starttermine 2018 im Überblick

    DVD-Tipps
    Zur Zeit liegen keine aktuellen DVD-Tipps vor!
    Bitte schauen Sie doch in unser Archiv! >> weitere Informationen...
     
    (reziufo - Rezi online / youtubeicon - YouTube-Trailer verlinkt)

    Buch- und Lese-Tipps
    Neuerscheinungen:
  • Blutfelsen von Ju Honisch
  • Walkaway von Cory Doctorow
    >> weitere Informationen...

    CD- & Hörbuch-Tipps
    Zur Zeit liegen keine aktuellen CD-Tipps vor!
    Bitte schauen Sie doch in unser Archiv! >> weitere Informationen...

    Vampir-News
  • Serien und Filme im Juli neu bei Amazon prime video
  • Teen Wolf Staffel 1 ab März auf DVD und Blu-ray
  • Konzertbericht James Marsters auf der Comic Con Berlin
  • Pressekonferenz der Comic Con Berlin
  • Start des 30. Fantasy Filmfest
  • Höllischer Neustart auf Amazon Prime: Lucifer
  • Cinemax bestellt George R.R. Martins The Skin Trade Script
  • The Walking Dead-Marathon bei RTL II
  • The Strain im deutschen Free-TV!
  • Drehstart von Die Vampirschwestern 3



  • HOME | PODCAST | BÜCHER | KINO | TV | BILDER | GÄSTEBUCH | LINKS | IMPRESSUM
    Copyright © 2007-2015 by SF-Fantasy.de