SF-Fantasy.de - Kino-Tipp: X-Men: Apocalypse
kopfgrafik
SF-Fantasy.de




Kinofilme
 
Übersicht >> X-Men: Apocalypse
 
       
Originaltitel:   X-Men: Apocalypse

Land:   USA 2016
Länge:   ca. 144 Min.
Genre:   Comic Marvel Action
dt. Kinostart:
  19.05.2016
Regie:   Bryan Singer
+   +
Darsteller:   James McAvoy ... Professor Charles Xavier
Michael Fassbender ... Erik Lehnsherr / Magneto
Jennifer Lawrence ... Raven / Mystique
Oscar Isaac ... En Sabah Nur / Apocalypse
Nicholas Hoult ... Hank McCoy / Beast
Rose Byrne ... Moira Mactaggert
Tye Sheridan ... Scott Summers / Cyclops
Sophie Turner ... Jean Grey
Olivia Munn ... Psylocke
Lucas Till ... Alex Summers / Havok
Alexandra Shipp ... Ororo Munroe / Storm
Evan Peters ... Peter Maximoff / Quicksilver
Josh Helman ... Col. William Stryker
Kodi Smit-McPhee ... Kurt Wagner / Nightcrawler
Ben Hardy Ben Hardy ... Angel
Lana Condor ... Jubilee
    FSK ab 12 freigegeben

Die X-Men der 80er Jahre haben mit einem 5000 Jahre lang begrabenen Mutanten zu kämpfen, der sich für Gott hält. Zum Glück sind sie nicht allein. Toller neuer Puzzelstein im X-Men Gesamtbild.

Einst von den Ägyptern als Gott Ra verehrt, ist dieser Uralte Mutant, der schon viele Namen in der Geschichte der Menschheit getragen hat, vor tausenden von Jahren von seinen Feinden unter einer versunkenen Pyramide begraben worden. Doch er ist noch am Leben, denn in der langen Zeit seiner Existenz konnte er sich viele Fähigkeiten anderer Mutanten aneignen und seine Macht vergrößern und er wartet nur darauf, aus seinem steinernen Gefängnis befreit zu werden. 1983 ist es soweit. Apocalypse ersteht auf. Und schnell findet er seine neuen 4 Reiter der Apokalypse: Magneto, Storm, Angel und Psylocke.
Aber auch Raven / Mystique und Professor X sind nicht untätig. Auch sie haben neue Mutanten mit neuen Fähigkeiten in ihren Reihen. Bereits bekannte lernen wir näher kennen.

Auch Magneto lernen wir besser kennen. In Russland versteckte er sich und seine Familie und lebt unerkannt zwischen polnischen Stahlarbeitern. Bis eine Tages ein Unfall im Stahlwerk seine Fähigkeiten offenbart. Er kann seinen Kollegen nicht sterben lassen, doch die Menschen fürchten sich vor seiner Fähigkeit und es kommt zur Katastrophe. Eine tragische und rührende Geschichte.
Michael Fassbender füllt diese Rolle unglaublich stark aus. Ich bin begeistert.

X-Men: Apocalypse kann nicht nur mühelos mit seinen Vorgängern mithalten, er verknüpft auch geschickt alte Figuren mit der Handlung des neuen Films und erzählt mehr über die Hintergründe der neuen und alten Charaktere.

So erklärt sich zum Beispiel wie Xavier seine Haarpracht verliert. ;)

Ein neuer Charakter ist Storm, deren absolutes Idol Mystique ist. Doch ausgerechnet sie schließt sich der Gegenseite an. Auch hier eine tolle Besetzung. Ich hoffe wir sehen noch mehr von ihr.

Auf der guten Seite ist der teleportierende Nightcrawler der interessanteste Charakter, der in Angel einen ebenbürtigen Gegner bekommt.

Den coolsten Cameo-Auftritt hat mal wieder Stan Lee. Und er ist nicht allein. Ihr werdet ihn nicht übersehen! :)

Oscar Isaac, der die Rolle des Apocalypse übernimmt ist leider dank der starken Maske recht austauschbar. Da hat er mir in der Rolle von Poe Dameron in Star Wars Meilen besser gefallen. Aber Apocalypse ist definitiv ein eindrucksvoller Gegner, der nicht dumm ist, sehr grausam und sich zum Glück am Ende einfach überschätzt.

Tricktechnisch lässt der Film keine Wünsche offen. Man merkt einfach, dass sich die technische Seite ständig weiterentwickelt und immer besser wird.

Berlin ist eine beliebte Filmlocation in letzter Zeit und so bekommt auch dieser Film eine Szene in unserer Stadt, in der Ostgeld gezählt wird!

Witzig sind auch die TV-Einspieler von Star Trek (Tempel des Apoll - passend zum X-Men-Thema!), Star Wars und Knight Rider.

Die Szenen mit Wolverine machen irgendwie den Eindruck, uns nur auf den nächsten Film vorzubreiten. Auch die Abspannszene bestätigt das Gefühl.
Drehbuchschreiber Simon Kinberg hat sich dahingehend auch schon geäußert, dass die eingeblendete Essex Corporation auf Wolverine, Gambit und mögliche weitere X-Men-Filme verweist.

Alles in allem ist X-Men: Apocalypse nicht nur hervorragendes Popcornkino, das wirklich viel Spaß gemacht hat, sondern passt perfekt in die X-Men-Reihe. Für Marvel-Fans und Film/Serien-Geeks ebenso zu empfehlen wie für den ganz normalen Durchschnitts-Kinobesucher, der einfach ein bisschen phantastische Action und Unterhaltung sucht.

Kirstin
Offizielle Homepage:   http://www.xmen-apocalypse.de/
Facebook:   https://www.facebook.com/XmenMoviesGermany
Verleih:   20th Century Fox
 
UF-O-Meter:         
Bilder: © 2015 Twentieth Century Fox



Trailer:



<< zurück




+ Eingabe eigener Kommentare: - zur Abgabe eines Kommentars bitte hier klicken



Name:   
Kommentar:  
 
E-Mail: (wird veröffentlicht!)
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht!)
 
Wohnort:   
 
Internet:   
Internetbeschreibung:   
 
  
Leave this field empty




+ Kommentare lesen (0):


Zur Zeit liegen keine Kommentare vor! Aber vielleicht möchten SIE einen schreiben!?





Veranstaltungen
Con & Event-News
  • Lesung Kai Meyer: Die Krone der Sterne (Berlin): Gestern Abend stellte Kai Meyer, in Zusammenarbeit von S. Fischer Verlag/TOR und dem Georg Büchner Buchladen im Palais in der Kulturbrauerei in Berlin, seinen im Januar erschienenen Roman „Die Krone der Sterne“ vor ...
  • The Man in the High Castle - Start der 2. Staffel: Heute (16.12.2016) startet die 2. Staffel von The Man in the High Castle bei AmazonPrime vorerst in der englischen Original-Version bevor die Serie ab ab 13. Januar 2017 auch in der deutschen Synchronfassung abrufbar sein wird. [update: Video zur Q&A mit Rupert Evans hinzugefügt]
  • Heroes Diner Berlin: Einmal mit Superhelden speisen? In Berlin soll das nächstes Jahr möglich werden...
  • Interviews von der Berlin ComicCon: James Marsters & Greg Grunberg: Interview in English language (German description below) Wenn man keine langen Interviews bekommt, dann macht man halt eine Limonade 'draus.
  • Eine neue Con am Phantastik-Himmel: Nächstes Jahr im September veranstaltet der Verlag in Farbe und Bunt zum ersten Mal eine Convention, die Phantastika - Das Festival der Phantastik ...

  • Dienstag, 23.01.2018


    Mitarbeiten Kino-Tipps
    04.01.2018: Greatest Showman
    18.01.2018: Downsizing
    26.01.2018: Please Stand By
    01.02.2018: Maze Runner: Die Auserwählten der Todeszone
    15.02.2018: Black Panther
    15.02.2018: Shape of Water - Das Flüstern des Wassers
    22.02.2018: Heilstätten
    08.03.2018: Alpha (3D)
    15.03.2018: Tomb Raider
    15.03.2018: Winchester - Das Haus der Verdammten
    05.04.2018: Das Zeiträtsel
    05.04.2018: Ready Player one
    26.04.2018: Avengers 3: Infinity War
    03.05.2018: Isle of Dogs - Ataries Reise
    10.05.2018: Rampage
    >> weitere Informationen...
    >> alle Starttermine 2018 im Überblick

    DVD-Tipps
    26.01.2018: The Circle
    >> weitere Informationen...
     
    Buch- und Lese-Tipps
    Neuerscheinungen:
  • Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen von Lars Simon
    >> weitere Informationen...

    CD- & Hörbuch-Tipps
    Zur Zeit liegen keine aktuellen CD-Tipps vor!
    Bitte schauen Sie doch in unser Archiv! >> weitere Informationen...

    (reziufo - Rezi online)

    Vampir-News
  • Serien und Filme im Juli neu bei Amazon prime video
  • Teen Wolf Staffel 1 ab März auf DVD und Blu-ray
  • Konzertbericht James Marsters auf der Comic Con Berlin
  • Pressekonferenz der Comic Con Berlin
  • Start des 30. Fantasy Filmfest
  • Höllischer Neustart auf Amazon Prime: Lucifer
  • Cinemax bestellt George R.R. Martins The Skin Trade Script
  • The Walking Dead-Marathon bei RTL II
  • The Strain im deutschen Free-TV!
  • Drehstart von Die Vampirschwestern 3



  • HOME | PODCAST | BÜCHER | KINO | TV | BILDER | GÄSTEBUCH | LINKS | IMPRESSUM
    Copyright © 2007-2015 by SF-Fantasy.de