SF-Fantasy.de - News: Mein Conbericht von der Comic Con Berlin 2016
kopfgrafik
SF-Fantasy.de




Logo-German-Comic-Con-Berlin250_1477009357958_13.jpg

Schauspieler
21. Oktober 2016

Mein Conbericht von der Comic Con Berlin 2016

kt

Die erste Comic Con Berlin liegt hinter uns und alles in allem war es ein tolles Wochenende mit bunter Vielfalt aus den verschiedensten Bereichen des phantastischem Fandoms und man kann sagen, ja sowas hat Berlin gebraucht und wir sind sicher, dass es sich auch etabliert.

Dabei fing der Samstag etwas chaotisch an. Riesige Schlangen, die sich bis zur S-Bahn und zurück zur Messehalle schlängelten, ließen schlimmstes Chaos befürchten. Überraschenderweise, ging es dann doch recht schnell bis all die Menschen kontrolliert und in die beiden Messehallen gelassen wurden. Schon in den Warteschlangen konnte man die vielen Kostüme und Cosplays bestaunen, in die sich die Leute geworfen haben. Von Manga/Anime, Marvel, Star Trek, Fantasy-Serien bis Horror war so ziemlich alles vertreten, das man sich denken kann.
Drinnen angekommen, konnte man erst einmal kaum treten in der Masse der Menschen. Mehr als 30.000 Teilnehmer verzeichnete die Comic Con an beiden Tagen, mehr als man erwartet hatte, und das war insbesondere am Sonnabend leider auch zu bemerken. Überall Schlangen, selbst auf den Toiletten. Am Sonntag war es deutlich entspannter und wie ich gesehen habe, sind für das kommende weitere Hallen eingeplant, was absolut zu begrüßen wäre bei solch einer riesigen Veranstaltung.

Eine Halle war den Media-Aktivitäten vorbehalten. Neben der chronisch vollen Main Stage waren dort die beiden Fotoshoot Punkte, ein riesiger Final Fantasy Stand sowie die Autogrammtische und jede Menge Merchandise-Stände rund um Science Fiction und Fantasy Serien und -Spiele.
Außerdem gab es eine Filmbörse mit DVDs und Blu-rays, die für meinen Geschmack allerdings eher überflüssig erschien. Da hätte eine größere Auswahl an Merchandise-Ständen sicher mehr Kunden begeistert.
Super fand ich dagegen die große Auswahl an Verpflegung, zwar zu den messeüblichen Preisen, aber wirklich vielfältig! Klasse da auch der Bereich zwischen den Hallen zum sitzen und essen. Das beste Messe-Goodie war hier vermutlich das kostenlose Wasser von 12 Monkeys als Werbung für die DVD/Blu-ray! :)
Wer zuviel vom ganzen Stehen hatte, konnte sich im Versorgungsbereich auch den Rücken massieren lassen. Eine Reihe Masseure standen bereit und warteten auf Kunden. Der Preis war verhandelbar.

In der zweiten Halle befanden sich die Artist Alleys sowie alles was sich um das Thema Manga/Anime/Japan/Zeichnen dreht. Große Comic-Verlage wie Panini/Cross Cult waren ebenso vertreten wie kleinere Selbstpublisher. Zeichner arbeiteten live oder auf Bestellung für die Besucher. Wer sich für Cosplay interessiert, konnte dort ebenfalls Anleitung und Anlaufpunkte finden. Ein rundum ausgewogenes Angebot. Außer vielleicht, wenn man speziell Marvel- oder Comics im allgemeinen zu kaufen suchte. Aber ich bin mir sicher mit mehr Platz im nächsten Jahr, ist auch in dem Bereich mehr zu finden.

Es wurden jede Menge hochkarätige Stars auf die Comic Con Berlin eingeladen. Ganz oben auf der Beliebtheitsskala standen Robert Englund (Freddy Krüger, V-Die Außerirdischen Besucher kommen) und Christoper Lloyd (Doc Brown aus Zurück in die Zukunft), deren Foto- und Autogrammschlangen waren die längsten an dem Wochenende. Dich gefolgt von Highlander Christopher Lambert und Doctor Who-Begleiterin Billy Piper, die beide nur am Samstag anwesend waren. Auch Sylvester McCoy, der 7. Doctor der klassischen Doctor Who Serie begeisterte mit seiner lustigen und fannahen Art das Publikum. Greg Grunberg (Heroes, Star Wars) und Ray Park (Darth Maul, Star Wars) rockten die Panel-Bühne und waren fast gar nicht mehr von selbiger herunter zu bekommen. Sie genossen es offensichtlich, sich die Bälle zuzuspielen und für Greg Grunberg war sowieso alles 'Awsome'. ;)
So haben auch die halbstündigen Panels viel Spaß gemacht und interessante Informationen geliefert, wenn man denn am Samstag die Chance bekam einen Platz zu ergattern. Auch hier war der Sonntag deutlich entspannter. Allerdings ist die Akkustik in einer großen Messehalle leider nicht so optimal, so dass man den Gesprächen oft schwer folgen konnte, wenn man nicht günstig in den ersten Reihen saß. Ein Problem, dass man sicher schwer lösen kann, wenn man die Main Stage in eine große Messehalle integriert.
Interessant war es auch die verschiedenen Charaktere der Schauspieler zu sehen. Während Greg und Ray vor überschüssiger Energie nur so sprühten, war Christoper Lambert eher so der down-to-Earth -Typ. Sylvester McCoy überzeugte, dass wirklich ganz viel von ihm im Doctor steckt, sozusagen Schirm, Charme und Melone! ;) Auch Robert Englund, ist super sympathisch, man mag ihn gar nicht von der Bühne lassen. Eine wirklich tolle Auswahl an Stargästen für die erste Berliner Comic Con war das, selbst wenn einige der Gäste nicht kommen konnten, wie z,B, Lena Headey aus Game of Thrones. Das Programm war trotzdem dicht gepackt!
Und das Highlight für meinen Teenie-Sohn? Kurono! Ein Anime-Youtuber, wie ich inzwischen gelernt habe! Ich habe jedenfalls bei dem Namen genauso verständnislos geschaut wie mein Sohn bei Robert Englund. ;) Einmal mehr ein Beweis, dass die Veranstalter ein gutes Händchen bei der Auswahl der Gäste hatten.

Neben den Stars waren die vielen Props die Highlights der Messe. Egal ob DeLorean (davon gab es gleich mehrere!) oder Kitt, Batman-Tumbler, Starks Audi oder Tardis, es gab immer was zu fotografieren und zu bestaunen und ich möchte nicht wissen wie viele Selfies an diesem Tag entstanden sind.
Das Problem, das Samstag mit den Sticks für die Foto-Ops entstand, wurde am Sonntag noch gelöst. Blöd für die Samstag-Tagesgäste, aber gut für den Rest. Ein Pluspunkt jedenfalls für die Converanstalter und -Helfer, die immer versuchten, auftauchende Probleme so schnell und einfach wie möglich zu beheben und eine Lösung zu finden. Für eine Veranstaltungspremiere lief eigentlich wirklich alles recht gut. Hilfreich für die Zukunft wäre vielleicht noch wenn man das Programm präsenter an mehreren Stellen aufhängen würde, damit man nicht erst einmal völlig orientierungslos in der Menschenmasse steht, wenn man ankommt. Aber ich wette, auch dafür haben die Veranstalter für das nächste Jahr schon eine Lösung parat.
Wie schön, dass die nächste Comic Con in Berlin schon angekündigt wurde. Sie ist ganz sicher eine Bereicherung für Berlin. Nur der Termin, der ist leider blöd. Der einzige Termin, an dem ich nächstes Jahr schon verplant bin. Mieses Timing. Aber da sie ja anscheinend gekommen sind, um zu bleiben, hoffe ich ganz einfach auf das übernächste Jahr!

Die nächste Comic Con Berlin findet am 30. September bis 1. Oktober 2017 wieder in der Messe Berlin statt!

Kirstin


Ein Podcast zur Comic Con 2016 folgt die nächsten Tage!


Cosplays und Impressionen von der Comic Con:

Comic Con Berlin 2016 - Cosplay und Impressionen


Bilder von den Schauspieler-Panels:

Comic Con Berlin 2016 - Schauspieler-Panels


http://www.germancomiccon.com/de/berlin/


SFF News Feedback Feedback oder Ideen - einfach per Mail senden

 


+ Eingabe eigener Kommentare: - zur Abgabe eines Kommentars bitte hier klicken



Name:   
Kommentar:  
 
E-Mail: (wird veröffentlicht!)
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht!)
 
Wohnort:   
 
Internet:   
Internetbeschreibung:   
 
  
Leave this field empty

+ Kommentare lesen (0):


Zur Zeit liegen keine Kommentare vor! Aber vielleicht möchten SIE einen schreiben!?

<< zurück zur Übersicht
Veranstaltungen

  • Elfquest Convention 2017: 02.06.2017-06.06.2017 in Riedenburg/Bayern
  • FedCon 26: 02.06.2017-05.06.2017 in Bonn
  • Superheroes Con 3: 03.06.2017-04.06.2017 in Paris
  • 9. DoKomi 2017: 03.06.2017-04.06.2017 in Düsseldorf
  • Polaris Con: 04.06.2017-06.06.2017 in Frankfurt

  • Veranstaltung eintragen

    Trekdinner Berlin
    Jeden 3. Samstag im Monat!

  • andere TDs & Stammtische


  • Con & Event-News
  • Lesung Kai Meyer: Die Krone der Sterne (Berlin): Gestern Abend stellte Kai Meyer, in Zusammenarbeit von S. Fischer Verlag/TOR und dem Georg Büchner Buchladen im Palais in der Kulturbrauerei in Berlin, seinen im Januar erschienenen Roman „Die Krone der Sterne“ vor ...
  • The Man in the High Castle - Start der 2. Staffel: Heute (16.12.2016) startet die 2. Staffel von The Man in the High Castle bei AmazonPrime vorerst in der englischen Original-Version bevor die Serie ab ab 13. Januar 2017 auch in der deutschen Synchronfassung abrufbar sein wird. [update: Video zur Q&A mit Rupert Evans hinzugefügt]
  • Heroes Diner Berlin: Einmal mit Superhelden speisen? In Berlin soll das nächstes Jahr möglich werden...
  • Interviews von der Berlin ComicCon: James Marsters & Greg Grunberg: Interview in English language (German description below) Wenn man keine langen Interviews bekommt, dann macht man halt eine Limonade 'draus.
  • Eine neue Con am Phantastik-Himmel: Nächstes Jahr im September veranstaltet der Verlag in Farbe und Bunt zum ersten Mal eine Convention, die Phantastika - Das Festival der Phantastik ...

  • Sonntag, 28.05.2017


    LAZER TEAM-Gewinnspiel

    Mitarbeiten Kino-Tipps
    11.05.2017: King Arthur: Legend of the Sword reziufo
    18.05.2017: Alien: Covenant reziufo
    25.05.2017: Pirates of the Caribbean: Salazars Rache reziufo
    01.06.2017: Baywatch
    01.06.2017: Free Speech
    08.06.2017: Die Mumie
    08.06.2017: World War Z 2
    15.06.2017: Das Belko Experiment
    29.06.2017: ICH - Einfach Unverbesserlich 3 (3D)
    06.07.2017: Spider-Man™ (3D)
    20.07.2017: Uncharted
    20.07.2017: Valerian - Die Stadt der tausend Planeten
    27.07.2017: Jumanji
    03.08.2017: Pitch Perfect 3
    03.08.2017: Planet der Affen: Survival
    >> weitere Informationen...
    >> alle Starttermine 2017 im Überblick

    DVD-Tipps
    20.04.2017: Vaiana - Das Paradies hat einen Haken reziufo
    11.05.2017: Assassin's Creed reziufo
    30.06.2017: Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen reziufo
    30.06.2017: The Girl with all the Gifts reziufo
    05.07.2017: Passengers reziufo
    >> weitere Informationen...
     
    Buch- und Lese-Tipps
    Neuerscheinungen:
  • Auslöschung von Jeff VanderMeer
  • Dark Side von Anthony O’Neill
  • Des Teufels Gebetbuch von Markus Heitz
  • Seelenspalter von Ju Honisch
  • Der Galgen von Tyburn von Ben Aaronovitch
    reziufo Alien: Covenant von Alan Dean Foster
    >> weitere Informationen...

    CD- & Hörbuch-Tipps
    Zur Zeit liegen keine aktuellen CD-Tipps vor!
    Bitte schauen Sie doch in unser Archiv! >> weitere Informationen...

    (reziufo - Rezi online)

    Vampir-News
  • Teen Wolf Staffel 1 ab März auf DVD und Blu-ray
  • Konzertbericht James Marsters auf der Comic Con Berlin
  • Pressekonferenz der Comic Con Berlin
  • Start des 30. Fantasy Filmfest
  • Höllischer Neustart auf Amazon Prime: Lucifer
  • Cinemax bestellt George R.R. Martins The Skin Trade Script
  • The Walking Dead-Marathon bei RTL II
  • The Strain im deutschen Free-TV!
  • Drehstart von Die Vampirschwestern 3
  • Neuer Trailer zu HOTEL TRANSSILVANIEN 2



  • HOME | PODCAST | BÜCHER | KINO | TV | BILDER | GÄSTEBUCH | LINKS | IMPRESSUM
    Copyright © 2007-2015 by SF-Fantasy.de