SF-Fantasy.de - Kino-Tipp: Alita: Battle Angel
kopfgrafik
>> SF-Fantasy.de auf Facebook




Kinofilme
 
Übersicht >> Alita: Battle Angel
 
       
Originaltitel:   Alita: Battle Angel

Land:   USA 2018
Länge:   122 Min.
Genre:   Science Fiction Animation
dt. Kinostart:
  14.02.2019
Regie:   Robert Rodriguez
+   +
Darsteller:   Rosa Salazar ... Alita
Christoph Waltz ... Dr. Dyson Ido
Jennifer Connelly ... Chiren
Mahershala Ali ... Vector
Ed Skrein ... Zapan
Jackie Earle Haley ... Grewishka
Keean Johnson ... Hugo
Michelle Rodriguez ... Gelda
Casper Van Dien ... Amok
Eiza González ... Nyssiana
Elle LaMont ... Screwhead
Jeff Fahey ... McTeague
u.a.
    Drehbuch: James Cameron, Laeta Kalogridis und Robert Rodriguez

Basierend auf der Graphic Novel "Gunnm" von Yukito Kishiro

Produziert von: James Cameron und Jon Landau


Ido ist Cyberarzt in Iron City. Er hilft den Menschen des 26. Jahrhunderts in einer dystoptischen Welt ihr künstlichen Körperteile zu warten und anzupassen. Er kommt damit so eben über die Runden, da manche seiner Patienten ausschließlich mit Naturalien bezahlen können. Eines Tages findet er auf der Suche im Abfall der Himmelsstadt einen völlig intakten Core/Kern eines Cyborgs und nimmt diesen mit nach Hause. Er gibt ihm den Körper eines Teenagers, eigentlich hergestellt, einem menschlichen Mädchen als künstlicher Körper zu dienen und gibt ihr den Namen Alita.

Als Alita in ihrem neuen Körper erwacht, kann sie sich an nichts und niemanden erinnern, nicht einmal an ihren eigenen Namen, geschweige denn wo sie herkommt und was ihre Aufgabe war. Schritt für Schritt lernt sie alles neu, Geschmack, Bewegungen. Menschen, Tiere – alles in der großen, bunten, quirligen Stadt ist neu für sie.

Dabei hilft ihr Hugo, ein Teenager, der in den Straßen von Iron City groß geworden ist und nichts sehnlicher wünscht, als eines Tages einmal Zalem, die Stadt am Himmel zu betreten. Doch die einzige Möglichkeit dahin führt über Motorball, einer lebensgefährlichen Rennsportart, die zumeist von Cyborgs auf Leben und Tod bestritten wird.
Er hilft Alita mehr über ihre Vergangenheit herauszufinden und bald ist er mehr als nur ein guter Freund für das Cybermädchen, das menschlicher ist als alle Menschenmädchen, die ihm bisher begegnet sind.
Doch Alita bleibt mit ihren besonderen Fähigkeiten, besonders der ausgereiften Kampftechnik, nicht unbemerkt. Sie bemerkt bald was ihre Stärken sind und weiß diese auch geschickt einzusetzen. Sie erlangt schnell auch ein beachtliches Selbstvertrauen den anderen Cyborgs gegenüber, die anders als sie zwar ein menschliches Gehirn besitzen, aber darüber hinaus auch fast vollständig künstliche Körper haben. So kommt sie des Rätsels Lösung immer näher und näher. Zu Nahe …

Das Schöne an dieser Mangaverfilmung sind die Charaktere, die allesamt überraschen können, weil sie gut herausgearbeitet sind und mit Hintergrundgeschichten ausgestattet sind, die nach und nach in Erscheinung treten. Nicht nur Alita, die ja auf der Suche nach ihrer Vergangenheit ist und wie ein Kind die Welt neu entdeckt, sondern auch Ido, Hugo sowie weitere wichtige Personen entwickeln ein Eigenleben, bei dem man oft nicht sofort weiß, ist das jetzt gut oder schlecht für Alita. Welche Ziele verfolgen sie wirklich? Auch die Cyborgs haben teilweise einen recht interessanten Background. Dabei geht Robert Rodriguez in bekannter Manier knallhart mit seinen Protagonisten um.

Optisch ist der Film auch ein Meisterwerk. Wie er Realverfilmung und Computeranimation miteinander verschmilzt ist atemberaubend. Die Settings sehen so echt aus als stünde man direkt in dieser Welt. Ein Film der sich auch unbedingt lohnt im IMAX 3D anzuschauen. Die ganze Welt sieht so real aus, dass man wirklich glauben könnte sie liegt irgendwo genau so in dieser Galaxie oder in ein paar hundert Jahren auf unserer Erde.

Was den Film auch so interessant macht, ist sein bunter Genremix, von Science Fiction bis Fantasy, mit Westernelementen mit waschechter Kneipenschlägerei, zum Rennfilm und abgerundet mit einer Liebesgeschichte a la Titanic! Irgendwie ist alles dabei und verschmilzt zu einem großen Ganzen. Dabei dann auch noch so geschickt mit den Gefühlen der Zuschauer zu spielen, das ist schon irgendwie genial.
Da haben sich die 20 Jahre Entwicklungszeit von der Idee von James Cameron (auf die ihn übrigens kein geringerer als Guillermo Del Toro ins Ohr geflüstert hat), wirklich gelohnt. Und auch bei der Auswahl von Regisseur und Produzent hat Cameron ein gutes Händchen bewiesen. Endlich mal wieder ein Film, der mich echt geflasht hat! Nach 122 Minuten Film hofft man einfach da kommt noch mehr, denn auch wenn der Erzählstrang erst einmal abgeschlossen ist, verspricht das Ende doch noch so viel mehr!

Kirstin



Mehr als 40 Minuten des Films, einschließlich der beeindruckenden Anfangs- und Endsequenzen, werden nur in IMAX-Kinos mit bis zu 26% mehr Bildinhalt gezeigt.


Offizielle Homepage:   http://www.fox.de/alita-battle-angel
Facebook:   https://www.facebook.com/AlitaBattleAngelFilm/
Verleih:   Twentieth Century Fox of Germany GmbH
 
UF-O-Meter:         
© Twentieth Century Fox



Trailer:






Veranstaltungen

  • Ira Steven Behr's Star Trek: Deep Space 9 Doku What We Left Behind: 26.06.2019-26.06.2019 in Berlin u.a.
  • Sonnencon 2019: 29.06.2019-30.06.2019 in Berlin
  • Comic Con Germany: 29.06.2019-30.06.2019 in Stuttgart
  • 1. Zweibrücker Brettspieltag (Zweibrücken spielt): 06.07.2019-06.07.2019 in 66482 Zweibrücken/Pfalz
  • Super100Diaries: 06.07.2019-06.07.2019 in Bremen

  • Veranstaltung eintragen

    Trekdinner Berlin
    Jeden 3. Samstag im Monat!

  • andere TDs & Stammtische

  • Verlosung:
    Alita Battle Angel-Gewinnspiel


    Con & Event-News
  • Walker Stalker Germany in Berlin: Am Wochenende fand die erste Walker Stalker Convention in Berlin statt, neben den obligatorischen The Walking Dead-Gästen, war dieses Mal auch Game of Thrones Thema der Veranstaltung ...
  • Lesung Kai Meyer: Die Krone der Sterne (Berlin): Gestern Abend stellte Kai Meyer, in Zusammenarbeit von S. Fischer Verlag/TOR und dem Georg Büchner Buchladen im Palais in der Kulturbrauerei in Berlin, seinen im Januar erschienenen Roman „Die Krone der Sterne“ vor ...
  • The Man in the High Castle - Start der 2. Staffel: Heute (16.12.2016) startet die 2. Staffel von The Man in the High Castle bei AmazonPrime vorerst in der englischen Original-Version bevor die Serie ab ab 13. Januar 2017 auch in der deutschen Synchronfassung abrufbar sein wird. [update: Video zur Q&A mit Rupert Evans hinzugefügt]
  • Heroes Diner Berlin: Einmal mit Superhelden speisen? In Berlin soll das nächstes Jahr möglich werden...
  • Interviews von der Berlin ComicCon: James Marsters & Greg Grunberg: Interview in English language (German description below) Wenn man keine langen Interviews bekommt, dann macht man halt eine Limonade 'draus.

  • Dienstag, 25.06.2019

    Mitarbeiten Kino-Tipps
    06.06.2019: X-Men: Dark Phoenix youtubeicon
    13.06.2019: MEN IN BLACK™: INTERNATIONAL youtubeicon
    reziufo 13.06.2019: The Dead Don't Die
    27.06.2019: Pets 2
    07.07.2019: Apollo 11 youtubeicon
    11.07.2019: Inhumans
    11.07.2019: Yesterday reziufo youtubeicon
    18.07.2019: Child's Play youtubeicon
    15.08.2019: A Toy Story: Alles hört auf mein Kommando
    24.10.2019: TERMINATOR: Dark Fate
    01.10.2020: The Croods 2
    >> weitere Informationen...
    >> alle Starttermine 2019 im Überblick

    DVD-Tipps
    06.06.2019: KIN reziufo
    18.07.2019: Captain Marvel reziufo
    >> weitere Informationen...
     
    (reziufo - Rezi online / youtubeicon - YouTube-Trailer verlinkt)

    Buch- und Lese-Tipps
    Neuerscheinungen:
    Zur Zeit liegen keine aktuellen Lese-Tipps vor!
    Bitte schauen Sie doch in unser Archiv!>> weitere Informationen...

    CD- & Hörbuch-Tipps
    Zur Zeit liegen keine aktuellen CD-Tipps vor!
    Bitte schauen Sie doch in unser Archiv! >> weitere Informationen...

    Vampir-News
  • Die Horrorserie NOS4A2 startet im Juni bei Amazon Prime
  • Good Omens startet am 31. Mai 2019 bei Prime Video
  • Midnight Texas von True Blood-Autorin Charlaine Harris startet auf SyFy
  • Serien und Filme im Juli neu bei Amazon prime video
  • Teen Wolf Staffel 1 ab März auf DVD und Blu-ray
  • Konzertbericht James Marsters auf der Comic Con Berlin
  • Pressekonferenz der Comic Con Berlin
  • Start des 30. Fantasy Filmfest
  • Höllischer Neustart auf Amazon Prime: Lucifer
  • Cinemax bestellt George R.R. Martins The Skin Trade Script



  • HOME | PODCAST | BÜCHER | KINO | TV | BILDER | GÄSTEBUCH | LINKS | IMPRESSUM
    Copyright © 2007-2015 by SF-Fantasy.de